Weihnachtssuppe

Weihnachtssuppe Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 17.12.2019 01:04 Min. Verfügbar bis 17.12.2020 WDR

Weihnachtssuppe

Portionen: 6
Vorbereitung:  30 min
Zubereitung: 2 h 15 min
Zeit gesamt: 2 h 45 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Wenn Rezeptentwicklung und Redaktion zeitgleich von derselben Suppe schwärmen, die Oma schon immer zu Weihnachten auftischt, dann wird es höchste Zeit, euch das Rezept zu verraten. Wir kochen eine kräftige Rinderbrühe, die mit Suppengemüse, Markklößchen, Eierstich und Suppennudeln verfeinert wird.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für die Rinderbrühe:

  • 1 Zwiebel
  • ½ Lauchstange
  • 2 Möhren
  • ½ Knollensellerie
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 750 g Beinscheiben
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Pimentkörner
  • 5 Pfefferkörner
  • 1 kleines Bund Petersilie
  • ½TL getrockneter Liebstöckel
  • Salz

Zutaten für den Eierstich:

  • 4 Eier Größe M
  • 250 g Sahne
  • Salz
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • Etwas weiche Butter für die Form

Zutaten für die Markklößchen:

  • 120 g Rindermark
  • 2 trockene Brötchen
  • 100 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 75 g Semmelbrösel + nach Bedarf mehr
  • Salz und Pfeffer
  • Frisch geriebene Muskatnuss

Außerdem:

  • 200 g Fadennudeln
  • Optional: Einige Halme Schnittlauch

Besondere Utensilien:

  • Feine Küchenreibe
  • Elektrisches Handrührgerät

Zubereitung:

  • Für die Rinderbrühe die ungeschälte Zwiebel halbieren und die Schnittflächen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie dunkelbraun sind.
  • Aus der Pfanne nehmen beiseitestellen.
  • Lauchstange gründlich waschen und ein fünf Zentimeter langes Stück der weißen Teile beiseitestellen.
  • Restlichen Lauch in grobe Ringe schneiden.
  • Möhren schälen und eine Möhre beiseitelegen. Zweite Möhre in grobe Stücke schneiden.
  • Knollensellerie schälen und etwa ein Viertel beiseitestellen. Restlichen Knollensellerie grob würfeln.
  • Sonnenblumenöl in einem großen Suppentopf erhitzen und das vorbereitete Gemüse darin unter Rühren scharf anbraten.
  • Zwiebel, Beinscheiben, Lorbeerblatt, Pimentkörner, Pfefferkörner sowie die Kräuter in den Topf füllen und mit drei Litern Wasser aufgießen.
  • Mit einem Esslöffel Salz würzen, aufkochen und bei mittlerer Hitze und schräg aufgelegtem Deckel zwei Stunden köcheln lassen, dabei besonders am Anfang immer wieder abschäumen, das heißt, den Schaum, der nach oben steigt, mit einem Schaumlöffel abnehmen und wegwerfen.
  • In der Zwischenzeit die Einlagen vorbereiten.
  • Für den Eierstich die Eier aufschlagen und mit der Sahne zu einer glatten Masse verrühren. Dabei sollen sie nicht aufgeschlagen werden, da untergeschlagene Luft den Eierstich grobporig macht.
  • Mit zwei kräftigen Prisen Salz und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen.
  • Eine kleine Auflaufform – sie soll in einen Topf passen – mit weicher Butter ausfetten und die Eiersahne hineingießen.
  • In einen Topf stellen und so viel heißes Wasser angießen, dass die Form etwa zwei Zentimeter tief im Wasser steht.
  • Aufkochen, die Hitze zurückschalten und den Eierstich bei aufgelegtem Deckel knapp unter dem Siedepunkt stocken lassen, etwa 30 Minuten.
  • Tipp: Der Eierstich kann auch am Vortag zubereitet und abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden. Kurz vor dem Servieren in Würfel schneiden und in der Suppe erhitzen.
  • Für die Markklößchen das Rindermark würfeln und in einer kleinen Pfanne bei milder Hitze schmelzen lassen.
  • Durch ein feinmaschiges Sieb gießen und abkühlen lassen.
  • Die Kruste der Brötchen mit der Küchenreibe abreiben.
  • Milch erhitzen, über die Brötchen gießen und 15 Minuten einweichen lassen.
  • Rindermark mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig rühren.
  • Brötchen ausdrücken und zum Rindermark hinzufügen.
  • Eigelb und Semmelbrösel hinzufügen und alles zu einer glatten Masse verrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen und 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Das zurückbehaltene Gemüse in feine Würfel – das nennt man Brunoise – schneiden.
  • Die Suppe durch ein feinmaschiges Sieb in einen weiteren Topf gießen und mit Salz abschmecken.
  • Suppe aufkochen und Hitze so zurückschalten, dass sie Suppe simmert.
  • Mit feuchten Händen aus je einem Teelöffel Rindermarkmischung kleine Klößchen formen und diese in der heißen Suppe knapp unter dem Siedepunkt garziehen lassen, etwa zehn Minuten. Dabei in den letzten drei Minuten das vorbereitete Suppengemüse mitkochen.
  • Während die Markklößchen garen für die Suppennudeln einen kleinen Topf mit Salzwasser aufkochen und die Nudeln nach Packungsanweisung darin garkochen. Tipp: Sie könnten zwar auch in der Brühe gekocht werden, allerdings wird diese durch die enthaltene Stärke trüb, weshalb sich der Extraschritt lohnt. 
  • Eierstich aus der Form lösen und in Viertel oder Rauten schneiden. Kurz in der Suppe erwärmen.
  • Fadennudeln abgießen und in die Suppe geben.
  • Nach Belieben einige Halme Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  • Suppe in einer Suppenterrine oder Tellern anrichten, nach Wunsch mit den Schnittlauchröllchen bestreuen und sofort servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 17.12.2019, 08:00