Weckmänner

Weckmänner

Weckmänner gehören in NRW zu St. Martin einfach dazu – vor allem im Rheinland und im Bergischen Land. Sie sind nur um den Martinstag herum in Bäckereien erhältlich und werden nach den Martinsumzügen an die teilnehmenden Kinder verteilt.

Rezept als PDF zum Abspeichern und Ausdrucken

Die Mengenangaben sind zugeschnitten auf sechs leckere Weckmänner.

Zutaten:

  • 250 ml Milch
  • 1 Würfel frische Hefe (42 g)
  • 85 g Zucker, aufgeteilt
  • 500 g 550er Mehl
  • ½TL+ 1 Prise Salz
  • 100 g sehr weiche Butter + etwas mehr zum Einfetten.
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • abgerieben Schale von ½ Zitrone
  • 2 Eier + 1 Eigelb
  • 30 Rosinen
  • optional: 6 Tonpfeifen

Besondere Utensilien:

  • Handrührgerät
  • Backpinsel

Zubereitung:

  • Milch lauwarm erwärmen und die frische Hefe hineinbröckeln. Einen gehäuften Esslöffel Zucker dazugeben und rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat.
  • Mehl in eine Schüssel sieben. Restlichen Zucker, Butter in Flöckchen, Vanilleextrakt, abgeriebene Zitronenschale, die beiden Eier und die Hefemilch dazugeben.
  • Mit den Knethaken des Handrührgeräts oder in der Küchenmaschine den Teig 10 Minuten lang gut kneten, bis er glatt und elastisch ist und nicht mehr klebt. Man kann natürlich auch von Hand kneten; dann mindestens 15 Minuten lang.
  • Teig zu einer Kugel formen, mit wenig weicher Butter bestreichen und den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er das doppelte Volumen hat – etwa 45 Minuten.
  • Backofen auf 180 °C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Teig in sechs Stücke teilen und die Stücke zu dicken Teigsträngen von etwa 20 Zentimetern Länge rollen.
  • Zu einem flachen Oval drücken und so einschneiden, dass sich Kopf, Arme und Beine formen lassen. Kopf und Gliedmaßen eventuell nachformen.
  • Jedem Weckmann zwei Rosinen als Augen und drei Rosinen als Jackenknöpfe geben und leicht in den Teig drücken.
  • Falls ihr Tonpfeifen verwendet, jedem Weckmann eine Tonpfeife geben und den entsprechenden Arm quer über den Körper biegen.
  • Weckmänner mit genügend Abstand auf die Backbleche legen und mit einem Handtuch abgedeckt nochmal 15 Minuten ruhen lassen.
  • Eigelb mit der Prise Salz und einem Esslöffel Wasser verquirlen und die Weckmänner damit bestreichen.
  • Bleche nacheinander im vorgeheizten Ofen backen, bis die Weckmänner goldbraun sind, etwa zwölf Minuten.
  • Weckmänner aus dem Ofen nehmen und auf Kuchengittern abkühlen lassen. Sie schmecken pur oder mit Butter und Marmelade bestrichen – und nehmen es euch nicht krumm, wenn ihr ihnen ein Bein ausreißt – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 08.11.2018, 08:00