Petit Fours von der Sülze

Petit Fours von der Sülze Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 09.04.2018 01:00 Min. Verfügbar bis 08.06.2020 WDR

Petit Fours von der Sülze

Früher war die traditionelle Sülze praktisch immer beim Aufschnitt mit dabei – heute ist sie ein wenig aus der Gunst. Dabei kann Sülze auch wirklich schick aussehen. Wir zeigen euch wie.

Die Zutaten sind zugeschnitten auf 15 kleine Sülzhäppchen.

Zutaten:

  • 75 g gekochter Schinken
  • 1 kleine Gewürzgurke
  • 6 eingelegte Perlzwiebeln
  • 3 Blätter Gelatine
  • 200 ml klare Rinderbrühe, entfettet und sehr gut gewürzt
  • ½ TL Essig

Außerdem:

  • 1 Packung runde Vollkornbrot- oder Pumpernickeltaler („Partybrot“, 100 g, Durchmesser etwa 4 cm)
  • etwas Butter
  • optional:
  • Remouladen- oder Senfsoße
  • 1 EL gehackte Kräuter (Petersilie oder Schnittlauch)

Besondere Utensilien:

  • Silikonmatte

Zubereitung:

  • Für die Sülze den gekochten Schinken, die Gewürzgurke und die Perlzwiebeln sehr fein würfeln und mischen.
  • Silikonform auf ein Schneidebrett stellen und die gewürfelten Zutaten darin verteilen.
  • Die Gelatine nach Packungsanweisung in Wasser einweichen. 50 Milliliter der Brühe erhitzen und die ausgedrückte Gelatine nach Packungsanweisung darin auflösen.
  • Den Essig unterrühren und die Gelatinemischung in die restliche Brühe rühren. Gleichmäßig in die Silikonform gießen und mit Hilfe des Schneidebretts vier Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Vollkornbrottaler dünn mit Butter bestreichen. Die Mini-Sülzen aus der Form lösen und auf die Vollkornbrottaler setzen. Nach Belieben mit einem Klecks Remoulade oder Senfsoße sowie gehackten Kräutern dekorieren und servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 26.05.2018, 17:15