Stutensoppen

Stutensoppen Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 14.12.2020 00:55 Min. Verfügbar bis 14.12.2021 WDR

Stutensoppen

Portionen: 6 bis 8
Vorbereitung: 25 min
Zubereitung: 3 h 25 min
Zeit gesamt:  3 h 50 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

In einigen Münsterländer Haushalten ist kein Weihnachten, wenn keine Stutensoppen auf den Tisch kommt: Das deftige Eintopfgericht mit Weißbrot, Rindfleisch, Mettwurst und Speck gehört unbedingt dazu.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für die Stutensoppen:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 1 kleiner Knollensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Beinscheiben à etwa 500 Gramm
  • 250 g durchwachsener Speck
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Pimentkörner
  • Fünf Zweige Liebstöckel
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • 1 kg Münsterländer Stuten
  • 6 Mettenden
  • 250 g durchwachsener Speck
  • 3 große Zwiebeln
  • ½ Bund Petersilie

Zubereitung:

  • Für die Stutensoppen die Zwiebel halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis die Schnittfläche dunkelbraun ist. Kurz beiseite stellen.
  • Möhren und Knollensellerie gut waschen und grob würfeln.
  • Lauch läng halbieren, gut waschen und in Halbringe schneiden.
  • Die Beinscheiben mit Wasser bedecken, aufkochen und fünf Minuten sprudelnd kochen lassen.
  • Beinscheiben abgießen und zurück in den Topf füllen.
  • Angeröstete Zwiebel, Möhren, Sellerie, Lauch, Speck, Lorbeerblätter, Pimentkörner und Liebstöckel hinzufügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit drei Litern Wasser aufgießen.
  • Zum Kochen bringen, auf niedrige Hitze zurückschalten und die Stutensoppen bei schräg aufgelegtem Deckel sachte zweieinhalb Stunden köcheln lassen. Dabei falls nötig  abschäumen und gegebenenfalls etwas Wasser nachgießen, falls es zu schnell verdampft.
  • Den Backofen auf 120 °C vorheizen.
  • Den Münsterländer Stuten erst in dicke Scheiben, dann in Würfel von etwa zwei Zentimeter Kantenlänge schneiden.
  • Auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen trocknen lassen, etwa 45 Minuten. Dabei gelegentlich umrühren. Tipp: Traditionell wird altbackener Stuten, der bis zu einer Woche alt sein kann, verwendet.
  • Münsterländer Stuten aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen.
  • Die Mettenden mit einer Gabel einstechen und in den letzten 20 Minuten der Garzeit zur Suppe hinzufügen.
  • Den Speck in feine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden.
  • Den Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten.
  • Speck aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Die Zwiebeln im Speckfett goldgelb anbraten und ebenfalls beiseite stellen.
  • Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die groben Stiele entfernen und die Petersilie fein hacken.
  • Mettenden, Beinscheiben und Speck aus der Suppe nehmen.
  • Die Mettenden schräg in Scheiben schneiden und warmhalten.
  • Das Fleisch der Beinscheiben vom Knochen lösen, in mundgerechte Stücke schneiden und warmhalten. Tipp: Das Knochenmark ist eine Delikatesse und kann ebenfalls ausgelöst und serviert werden.
  • Den Speck in mundgerechte Stücke schneiden und warmhalten.
  • Die Stutenwürfel in eine Suppenterrine füllen.
  • Die Brühe durch ein feines Sieb gießen und nochmals mit Salz abschmecken. Brühe über die Stutenwürfel gießen.
  • Mettwurst, Suppenfleisch und gekochten Speck auf einer Servierplatte anrichten.
  • Gebratenen Speck, Zwiebeln und Petersilie in kleine Schalen füllen.
  • Die Stutensoppen wird traditionell aus einem Topf gegessen. Wir servieren sie so: Die dicke Suppe wird auf Teller geschöpft, nach Belieben mit Suppenfleisch, Speck und Mettwurst angerichtet und nach Geschmack mit gebratenem Speck, Zwiebeln und Petersilie bestreut. Außerdem würzt jeder seinen Teller nach Geschmack mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer – Mahlzeit!

Leckere Ideen für das Weihnachtsmenü:

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 14.12.2020, 08:00