Strauben

Strauben Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 27.04.2019 01:03 Min. Verfügbar bis 27.01.2021 WDR

Strauben

Wir schauen über den Tellerrand und schielen auf die Gerichte unserer Nachbarn. In Rheinland-Pfalz haben wir voller Begeisterung Pfälzer Strauben entdeckt. Knusprig gebackener, dünnflüssiger Teig, mit reichlich Puderzucker bestreut. Man serviert sie auch mit Marmelade – wir können sie uns aber auch sehr gut mit einem Löffelchen unserer Heimathäppchen-Schokoladensoße vorstellen.

Das Rezept als PDF zum Download:

Portionen: 4
Vorbereitung: 10
min
Zubereitung: 25
min
Zeit gesamt:  35
min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten für die Strauben:

  • 300 g Mehl Type 405
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 50 g Puderzucker + mehr zum Bestäuben
  • 300 ml Milch
  • 1 Ei Gr. L
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone

Außerdem:

  • Sonnenblumenöl zum Braten

Besondere Utensilien:

  • Spritzbeutel und Lochtülle von 5 mm

Zubereitung:

  • Für die Strauben Mehl, Backpulver, Salz und Puderzucker in eine Schüssel sieben.
  • Milch, Ei, Vanilleextrakt und abgeriebene Zitronenschale in einem Rührbecher verrühren.
  • Nach und nach zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Schneebesen zu einem glatten, eher dünnflüssigen Teig verarbeiten.
  • Teig in eine mit einer Lochtülle von fünf Millimetern ausgestatteten Spritzbeutel füllen.
  • Tipp: Strauben-Aficionados benutzen einen speziellen Strauben-Trichter. Eine ausgewaschene Ketchupflasche eignet sich ebenfalls ausgezeichnet zur Herstellung von Strauben.
  • In einer Pfanne von 20 cm Durchmesser etwa zwei Zentimeter Sonnenblumenöl auf etwa 180 °C erhitzen.
  • In kreisenden Bewegungen den Teig in die Pfanne füllen und die Strauben von beiden Seiten ausbacken, bis sie knusprig und goldbraun sind, etwa anderthalb Minuten pro Seite.
  • Strauben auf Küchenkrepp abtropfen lassen, mit reichlich Puderzucker bestäuben und sofort servieren – Mahlzeit!

 

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 27.04.2019, 08:00