Spekulatiusbutter

Spekulatiusbutter Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 03.09.2017 01:37 Min. Verfügbar bis 14.12.2020 WDR

Spekulatiusbutter

In ganz Ostwestfalen-Lippe wird für spontanen Besuch in der Weihnachtszeit ein besonderer Snack bereitgehalten: Schwarzbrot mit Spekulatiusbutter und einer Schicht Spekulatiuskeksen. Noch nie gegessen? Probiert es mal!

Das Rezept als PDF zum Download

Die Angaben für alle Zutaten sind zugeschnitten auf eine Buttermasse von ca. 250 ml.

Zutaten für die Spekulatius:

  • 225 g Mehl
  • ¼TL Backpulver
  • 2 gestrichene TL Spekulatiusgewürz
  • ¼ TL Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 160 g brauner Zucker
  • 25 ml Milch (etwa 5 TL)

Zutaten für die Spekulatiusbutter:

  • 100 g Spekulatius
  • 100 g Wasser
  • ¼ TL Spekulatiusgewürz
  • 50 g Karamellsirup
  • 85 g ungehärtetes Pflanzenfett

Zum Servieren:

  • Schwarzbrot
  • Butter
  • Spekulatius

Besondere Utensilien:

  • Backpinsel
  • Stabmixer
  • Marmeladenglas
  • gewelltes Teigrädchen

Zubereitung

  • Für die Spekulatius Mehl, Backpulver, Spekulatiusgewürz und Salz in eine Schüssel sieben und beiseitestellen.
  • In einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät zimmerwarme Butter und Zucker schaumig rühren.
  • Mehlmischung dazugeben und kurz unterrühren.
  • Milch unterrühren.
  • Teig auf die Arbeitsfläche geben und kurz kneten, bis der Teig zusammenhält. Zu einer Kugel formen, flachdrücken und in Frischhaltefolie gewickelt für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Spekulatiusteig auf wenig Mehl etwa 4 Millimeter dick ausrollen und in Rechtecke schneiden. [besonders hübsch sieht das mit einem gewellten Teigrädchen aus]
  • Im vorgeheizten Ofen backen, bis die Kekse goldbraun sind, etwa zwölf Minuten.
  • Blech aus dem Ofen nehmen und die Kekse zehn Minuten ruhen lassen, dann auf Kuchengittern komplett abkühlen lassen.
  • Für die Spekulatiusbutter 100 Gramm Spekulatius fein zerkrümeln – das funktioniert sehr gut, wenn man sie in eine Gefriertüte gibt und mit einem Nudelholz oder einem Fleischklopfer bearbeitet.
  • Zerkrümelte Spekulatius, Wasser, Spekulatiusgewürz und Karamellsirup in einem kleinen Topf unter Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen, bis die Krümel zerfallen sind.
  • Vom Herd nehmen und in einen Rührbecher umfüllen. Abkühlen lassen, bis die Masse nicht mehr dampft, etwa fünf bis zehn Minuten.
  • Ungehärtetes Pflanzenfett dazugeben und mit dem Stabmixer zu einer glatten Creme verarbeiten, in der keine Fettstückchen mehr zu sehen sind.
  • Spekulatiusbutter im Kühlschrank mindestens eine Stunde durchkühlen lassen, bis sie fest ist. Falls sie zu fest zum Verstreichen ist, vor dem Verzehr auf Zimmertemperatur kommen lassen.

Anrichten:

Das Schwarzbrot mit Butter und einer großzügigen Schicht Spekulatiusbutter bestreichen. Mit Spekulatius belegen und genießen.

Noch mehr Rezepte und Inspirationen zum Nachkochen

Stand: 15.12.2018, 16:00