Currywurst

Das Bild zeigt die Silvester-Snacks

Currywurst

Eigentlich stammt die Currywurst aus Berlin – im Ruhrgebiet ist sie allerdings aus der Frittenbudenkultur nicht mehr wegzudenken. Wir haben ein Rezept mit einer fruchtig-scharfen Soße und Brötchen.

Das Rezept als PDF zum Download

Die Angaben für alle Zutaten sind zugeschnitten auf eine Hauptmahlzeit für 2 Personen, oder für 4-6 Personen als Teil eines Büffets.

Zutaten:

  • 2 Schalotten
  • 1 kleiner Apfel
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 EL Currypulver + mehr zum Bestreuen
  • 2 EL brauner Rohrzucker
  • 200 ml Apfelsaft
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Essig
  • Salz und Pfeffer
  • 4 feine gebrühte Bratwürste (Grillwürste)

Außerdem:

  • frische Brötchen

Besondere Utensilien:

  • Stabmixer

Zubereitung:

  • Für die Currysoße die Schalotten schälen und fein hacken. Den Apfel schälen und grob raspeln.
  • Zwei Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen und Schalotten und Apfel darin bei mittlerer Hitze unter Rühren andünsten, bis die Schalotten glasig sind und der Apfel weich wird.
  • Paprika, Currypulver und Zucker unterrühren.
  • Apfelsaft, Tomatenpüree und Wasser in den Topf gießen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze offen einkochen lassen, bis die Soße dicklich ist, etwa 25 Minuten. Mit dem Stabmixer pürieren, den Essig unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In einer Pfanne etwa drei Esslöffel Öl erhitzen und die Bratwürste von beiden Seiten appetitlich braun braten. Aus der Pfanne nehmen, in Scheiben schneiden und in die Currysoße geben.
  • In einer Schale anrichten (in unserem Fall mit Fingerfoodschälchen), mit Currypulver bestreuen und mit frischen Brötchen zum Auftunken der Soße servieren. Mahlzeit!

Noch mehr Rezepte und Inspirationen zum Nachkochen

Stand: 27.12.2017, 09:00