Siegerländer Groffbroat

Siegerländer Groffbroat

Heute gibt es ein Brot aus dem Siegerland – den Dialekt haben auch wir vom Heimathäppchen-Team noch nicht so ganz drauf, aber beim Groffbroat handelt es sich um ein kräftiges Schwarzbrot aus Roggenschrot. Es schmeckt mit allem, was das Userherz begehrt!

Die Mengenangaben des Rezeptes sind zugeschnitten auf eine Brotbackform von 25 x 11 Zentimetern Größe.

Zutaten:

  • 75 g Roggensauerteig
  • 375 ml lauwarmes Wasser
  • 30 g Salz
  • 300 g feines Roggenschrot Type 1800
  • 200 g Dinkelmehl
  • 9 g Trockenhefe  

Besondere Utensilien:

  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Sprühflasche mit Wasser befüllt
  • gefettete Backform

Zubereitung:

  • Für das Siegerländer Groffbroat Roggenschrot, Dinkelmehl, Hefe und Salz in einer Schüssel vermischen. Danach den Roggensauerteig und das lauwarme Wasser hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  • Anschließend den Sauerteig abgedeckt an einem warmen Ort für 2 Stunden ruhen lassen.
  • Nach der Ruhezeit den Teig nochmals durchkneten und den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Brotteig in eine gefettete Backform geben.
  • Mit der Sprühflasche kräftig Wasser in den Ofen sprühen, die Ofentür schließen und das Groffbroat etwa 80 Minuten backen. Während der Backzeit das Brot aller 15 bis 20 Minuten mit Wasser besprühen.
  • Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.
  • Es schmeckt mit allem was das Userherz beghert – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 20.09.2018, 09:00