Schwatze Flaam im Miniformat

Schwatze Flaam im Miniformat Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 22.05.2017 01:47 Min. Verfügbar bis 11.04.2021 WDR

Schwatze Flaam im Miniformat

"De Schwatze Flaam" ist vor allem im NRW-Grenzgebiet zu Belgien zu finden, auch die Aachener kennen ihn gut – dort ist er allerdings traditionell ein Beerdigungskuchen. Wir backen die Fladen mit der klassischen dunklen Füllung aus Birnen und Pflaumen – aber im Miniformat.

Die Zutaten sind zugeschnitten auf sechs kleine Törtchen:

Zutaten für das Birnen-Pflaumenmus:

  • 1 gestrichener TL Anissamen
  • 200 g getrocknete Birnen (alternativ getrocknete Äpfel)
  • 200 g getrocknete Pflaumen
  • 50 ml Birnensaft
  • Rübenkraut nach Belieben

Zutaten für den Teig:

  • 200 g Weizenmehl
  • 60 g Roggenmehl
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 130 ml Milch
  • ¼ Würfel frische Hefe (ca. 10 g)
  • 40 g weiche Butter
  • Mehl zum Bestäuben
  • Butter für die Förmchen

Außerdem:

  • 1 Birne
  • 3 TL Zucker
  • 2 cl Birnenbrand (z.B. Williams)
  • 1 Stück Sternanis
  • 1 TL Zitronensaft
  • 180 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

  • Für das Birnen-Pflaumen-Mus die Anissaat in einer Pfanne anrösten, bis sie zu duften beginnt.
  • Getrocknete Birnen und Pflaumen grob hacken, mit Birnensaft und 50 Milliliter Wasser in eine Schüssel geben, vermischen und abgedeckt ziehen lassen – mindestens ein paar Stunden, am besten über Nacht.
  • Anschließend mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Rübenkraut abschmecken. Wenn die Masse zu fest ist, noch etwas Wasser dazu geben.
  • Für den Teig Weizenmehl, Roggenmehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen.
  • Milch in einem Topf leicht erwärmen, die Hefe darin auflösen und dann zusammen mit der Butter zum Mehl geben. Teig mit den Knethaken des Handrührers oder mit den Händen mindestens fünf Minuten kräftig kneten. Tipp: Sollte der Teig zu feucht sein, etwas Mehl dazu geben.
  • Teig abgedeckt an einem warmen Ort (z.B. im Backofen bei ca. 50 Grad) rund eine Stunde gehen lassen.
  • Nochmals durchkneten, in sechs gleichgroße Stücke aufteilen und zu Kugeln formen.
  • Jede Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in die gebutterten Förmchen legen, nochmal rund zwanzig Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Birnen-Pflaumen-Mus auf die Förmchen verteilen, glatt Streichen.
  • Törtchen ca. zwanzig Minuten backen. Wenn der Rand leicht gebräunt ist, sind sie fertig. Dann leicht abkühlen lassen.
  • Für die Deko währenddessen die Birne schälen, vierteln und entkernen.
  • Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren lassen und mit dem Birnenbrand ablöschen. Kräftig rühren.
  • 100 ml Wasser, Birnenstücke, Sternanis und Zitronensaft dazu geben und bei geschlossenem Deckel zwei bis drei Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Sahne mit dem Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät steif schlagen.
  • Lauwarme Törtchen vorsichtig aus den Förmchen nehmen und mit Birnen und Schlagsahne aufessen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 21.06.2018, 10:38