Bielefelder Schwarzbrotpudding

Bielefelder Schwarzbrotpudding Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 11.10.2018 01:15 Min. Verfügbar bis 01.03.2020 WDR

Bielefelder Schwarzbrotpudding

Bielefelder Schwarzbrotpudding – früher war das ein Ersatz für einen Festtagsbraten, wenn man nichts anderes hatte. Dabei wird aus altem Brot, Milch, Eiern und Schokolade ein superleckerer Nachtisch, den man übrigens auch im Sauerland findet. Eine tolle Möglichkeit, altes Brot zu verwerten.

Die Mengenangaben des Rezeptes sind angepasst auf eine Kastenform.

Zutaten:

  • 250 g westfälisches Schwarzbrot oder Pumpernickel (getoastet oder altes Brot)
  • 150 g altbackenes Weißbrot ohne Rinde
  • 0,3 l Sahne
  • 100 g zartbitter Schokolade (besonders lecker ist Borkenschokolade)
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • Butter zum Fetten der Form

Zutaten für das Topping:

  • 0,1 l Wasser
  • 1 TL Vanillezucker
  • 80 g weiße Schokolade
  • 0,1 l Sahne
  • 2 kleine Äpfel (nicht mehlig)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zucker

Zubereitung:

  • Schwarz- und Weißbrot klein hacken und zerkrümeln (z.B. auch im Mixer) und eine Stunde in Sahne einweichen.
  • Schokolade grob raspeln.
  • Eier trennen. Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Zimt in einer Schüssel mit dem Schneebesen cremig schlagen.
  • Eiweiß in der zweiten Schüssel steif schlagen und vorsichtig mit einem Holzlöffel unter die Eigelbmasse rühren.
  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Das eingeweichte Brot mit Sahne und Schokolade vermischen und vorsichtig unter die Eimasse heben. Nicht zu stark rühren – die Eimasse soll nicht zusammenfallen!
  • Kastenform einfetten, Brot-Ei-Masse hineingeben und mit Alufolie oder Backpapier abdecken.
  • Bräter in den Ofen stellen, Kastenform hineinstellen und so viel kochendes Wasser in den Bräter füllen, bis die Kastenform zu ca.2/3 im Wasser steht.
  • Brotpudding 45 Minuten backen (Garpunkt mit dem Holzspieß testen).
  • Für die Schokosoße das Wasser und Vanillezucker im Topf mischen und einige Minuten reduzieren, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Weiße Schokolade hacken oder grob reiben und in den warmen Sirup rühren, bis sie geschmolzen und eine glatte Soße entstanden ist.
  • Sahne zugeben und Soße nochmal kurz unter Rühren erhitzen. Die weiße Schokoladensauce kann warm oder später kalt serviert werden.
  • Äpfel waschen (nicht schälen!), das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen.
  • Äpfel in dicke Scheiben schneiden. Butter in der Pfanne erhitzen und die Apfelscheiben anbraten, mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren.
  • Schwarzbrotpudding auf ein Brett stürzen und in dicke Scheiben schneiden.
  • Brotpudding mit Apfelscheiben und Schokosoße aufessen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 11.10.2018, 08:00