Salat mit gebackenem Atta-Käse

Salat mit gebackenem Atta-Käse

Portionen: 2 
Vorbereitung:  2 h 30 min
Zubereitung: 15 min
Zeit gesamt: 2 h 45 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Im Sommer kommt der Wunsch nach leichterer Kost. Deswegen gibt es heute einen leckeren Salat mit gebackenen Atta-Käse aus dem Sauerland. Für den ganz großen Hunger schmeckt dazu ein rustikales Landbrot…und auf vier Teller verteilt habt Ihr eine atemberaubende Vorspeise.

Zutaten für den gebackenen Atta-Käse: 

  • 2 drei cm dicke Scheibe Atta-Käse
  • 30 g Mehl
  • 2 Eier
  • 60 g Paniermehl
  • Salz und Pfeffer 
  • Paprikapulver (nach Geschmack edelsüß, rosenscharf oder geräuchert)

Außerdem:

  • Frittierfett 

Zutaten für das Dressing:

  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL körniger Senf
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 Schalotte
  • Einige Schnittlauchhalme

Zutaten für den Blattsalat:

  • 150 g gemischte Sommersalate (z.B. Pflücksalat, Rucola, junger Spinat, Eichblatt, Frisée)
  • 50 g Kirschtomaten
  • 1 persische Gurke oder 1 Stück Salatgurke (etwa 7 cm)
  • 1 kleine Möhre
  • Handvoll essbare Blüten

Besondere Utensilien:

  • Küchenhobel

Zubereitung:

  • Für den gebackenen Atta-Käse eine Panierstation vorbereiten.
  • Mehl in einen tiefen Teller füllen.
  • Eier mit einem Esslöffel Wasser verschlagen und mit je einer kräftigen Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Paniermehl in einen dritten Teller füllen.
  • Rinde vom Atta-Käse schneiden und den restlichen Käse in gleichmäßige Würfel von etwa 3 cm Kantenlänge oder Finger schneiden.
  • Nacheinander in Mehl wälzen, dabei überschüssiges Mehl abklopfen.
  • Dann im verschlagenen Ei und schließlich im Paniermehl wenden.
  • Paniermehl gut andrücken und die Käsewürfel die Panierstraße nochmals durchlaufen lassen. 
  • Käsewürfel auf ein Schneidebrett oder ein kleines Backblech legen und für zwei Stunden einfrieren. Tipp: Die Käsewürfel können gut verpackt mehrere Wochen eingefroren werden und sind dann für eine schnelle Mahlzeit zur Hand.
  • In der Zwischenzeit für das Dressing Weißweinessig und Senf verrühren und mit je einer kräftigen Prise Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
  • Rapsöl unterschlagen, bis ein cremiges Dressing entsteht und nochmals abschmecken.
  • Schalotte schälen und fein würfeln.
  • Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und beides unter das Dressing heben.
  • Frittierfett in einer Fritteuse oder in einem ausreichend großen Topf auf dem Herd auf 180 °C erhitzen.
  • Blattsalate verlesen, waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke zupfen.
  • Kirschtomaten waschen und halbieren.
  • Gurke waschen, halbieren und in hauchdünne Scheibchen hobeln.
  • Möhre putzen, schaben und in kleine Stifte schneiden.
  • Salate und Möhren auf zwei Teller verteilen und das vorbereitete Gemüse darauf drapieren.
  • Vorbereitete Käsewürfel aus dem Gefrierfach nehmen und im heißen Öl frittieren, bis sie goldbraun und knusprig sind, etwa sechs Minuten.
  • Aus dem Öl nehmen und kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • Dressing über den vorbereiteten Salat gießen und den gebackenen Atta-Käse auf dem Salat anrichten. 
  • Mit den essbaren Blüten bestreuen und sofort servieren – Mahlzeit! 

Weitere leckere Käse-Häppchen:

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 14.08.2019, 08:00