Rheinischer Ribbel

Rheinischer Ribbel Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 27.07.2019 01:03 Min. Verfügbar bis 27.07.2020 WDR

Rheinischer Ribbel

Portionen: 1 Backblech von 30 x 40 cm
Vorbereitung:  1 h 
Zubereitung: 1 h
Zeit gesamt: 2 h
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Rezept als PDF zum Download:

Im Rheinland krümelt man die Streusel nicht, stattdessen ribbelt bzw. reibt man es. Unser Ribbel-Rezept backen wir jetzt im Sommer mit einer fruchtigen Kirschschicht. Wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen?

Zutaten für den Hefeteig: 

  • 250 g Mehl Type 550
  • 100 ml Milch
  • 15 g Frischhefe 
  • 40 g Zucker
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 1 Ei
  • ½TL Salz

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 25 g Puderzucker
  • 75 g Mehl Type 405
  • Salz
  • 50 g Butter

Zutaten für die Kirschfüllung:

  • 1,5 kg frische Kirschen (alternativ 2 große Gläser Sauerkirschen)
  • 150 g Zucker
  • 500 ml Kirschsaft
  • 100 g Speisestärke 

Zutaten für die Streusel: 

  • 125 g Zucker
  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 1 Prise Salz
  • ¼TL Vanillepaste
  • 180 g Mehl Type 405 

Außerdem:

  • Optional: Puderzucker

Besondere Utensilien:

  • Elektrisches Handrührgerät oder Küchenmaschine

Zubereitung:

  • Für den Hefeteig alle Zutaten in eine Rührschüssel füllen und mit den Knethaken des Handrührgeräts acht Minuten lang bei mittlerer Geschwindigkeit zu einem glatten, elastischen Teig verkneten.
  • Abdecken und an einem warmen Ort 45 Minuten aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit für den Mürbeteig Puderzucker, Mehl und eine Prise Salz in eine Schüssel sieben.
  • Butter in kleine Würfel schneiden, zur Mehlmischung hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Tipp: Sollte der Teig zu trocken sein 1 TL Wasser unterkneten. 
  • Mürbeteig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Währenddessen die Kirschfüllung vorbereiten.
  • Sauerkirschen waschen, entsteinen und mit dem Zucker vermischt zehn Minuten stehen lassen.
  • Speisestärke in etwas Kirschsaft auflösen.
  • Restlichen Kirschsaft und eingezuckerte Kirschen aufkochen.
  • Topf vom Herd ziehen, die angerührte Speisestärke unterrühren und den Topf zurück auf den Herd stellen.
  • Unter ständigem Rühren aufkochen und eine Minute kochen lassen. 
  • Kirschkompott in eine Schüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen.
  • Aufgegangenen Hefeteig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben.
  • Mürbeteig hinzufügen und beides zu einem glatten Teig verkneten.
  • Zwillingsteig etwa auf Backblechgröße ausrollen, auf ein Backblech legen und mit den Händen so zurechtdrücken, dass er das gesamte Blech ausfüllt.
  • Mit einer Gabel den gesamten Teig gleichmäßig einstechen und weitere 15 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C vorheizen und die Streusel vorbereiten.
  • Für die Streusel Zucker, Butter, Salz und Vanillepaste mit den Quirlen des Handrührgeräts glattrühren.
  • Mehl hinzufügen und kurz unterarbeiten.
  • Kirschfüllung auf den Hefe-Mürbeteig-Boden streichen.
  • Streuselmasse mit den Händen darüber ribbeln und den rheinischen Ribbel im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. 
  • Nach Belieben vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 27.07.2019, 08:00