Rheinische Neujährchen

Rheinische Neujährchen

Portionen: 6
Vorbereitung: 1 h 45 min
Zubereitung:  45 min
Zeit gesamt:   2 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

In ganz Deutschland läutet man das neue Jahr mit süßem Gebäck ein, um den Ton für das neue Jahr zu setzen. Im Rheinland sollen die Neujährchen für Glück, Gesundheit und Wohlstand sorgen: Die eleganten Schnecken aus süßem Hefeteig symbolisieren die Sonne.

Zutaten für den Vorteig:

  • 200 g Mehl Type 550
  • 175 g Vollmilch
  • 25 g Frischhefe

Zutaten für den Hauptteig:

  • 1 Bio-Orange
  • 300 g Mehl Type 550
  • 50 g Vollmilch
  • 60 g Zucker
  • 75 g zimmerwarme Butter
  • 1 Ei
  • 5 g Salz
  • Ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote
  • 1/8 TL frisch geriebene Muskatnuss

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • Salz
  • 1 EL Milch

Besondere Utensilien:

  • Elektrisches Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Feine Küchenreibe
  • Backpinsel

Zubereitung:

  • Für den Vorteig Mehl, Milch und Hefe in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  • Für den Hauptteig die Orange heiß waschen und die Hälfte der Schale abreiben.
  • Mehl, Milch, Zucker, zimmerwarme Butter, Ei, Salz, Vanillemark, Muskat und abgeriebene Orangenschale zum Vorteig hinzufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder in der Küchenmaschine auf mittlerer Stufe zehn Minuten zu einem glatten, elastischen Teig verkneten.
  • Den Teig auf der Arbeitsfläche zu einer flachen Kugel formen, mit der Naht nach unten zurück in die Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Platz weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und in zwölf Stücke à 75 Gramm aufteilen.
  • Zu Rollen von etwa zehn Zentimetern Länge formen und abgedeckt zehn Minuten ruhen lassen.
  • Die Rollen mit den Handflächen zu Strängen von etwa 30 Zentimetern rollen und die Enden s-förmig einrollen.
  • Jeweils zwei eingerollte Stränge kreuzförmig aufeinanderlegen und mit etwas Abstand auf das vorbereitete Backblech legen.
  • Neujährchen mit einem sauberen Handtuch abdecken und nochmals 25 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Das Eigelb mit einer Prise Salz und der Milch verschlagen und die Neujährchen mit Hilfe eines Backpinsels damit bestreichen.
  • Im vorgeheizten Ofen backen, bis die Oberfläche appetitlich gebräunt ist, etwa 10 Minuten.
  • Neujährchen aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchenrost abkühlen lassen und möglichst frisch servieren. Traditionell werden sie mit Butter und Marmelade zum Neujahrsfrühstück gegessen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 29.12.2020, 08:00