Rievkooche mit Mangold-Knofi-Creme

Rievkooche mit Mangold-Knofi-Creme

Die "Rievkooche" sind so Kölsch, dass die Bläck Fööss ihnen sogar den "Rievkoochewalzer" gewidmet haben. Apfelmus war uns zu langweilig – wir machen nen schnellen Dip dazu!

Die Mengenangaben sind zugeschnitten auf ca. 2 Portionen.

Zutaten für die Reibekuchen:

  • 500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 1 Ei
  • 30 g Mehl                   
  • 1 TL Salz
  • ½TL schwarzer Pfeffer
  • ½TL Muskatnuss, gerieben
  • Rapsöl zum Braten

Zutaten für die Creme:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Mehl
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 Handvoll Mangoldblätter, geputzt und kleingeschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g saure Sahne oder Schmand
  • ½ TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 EL Weißweinessig
  • ½ TL Senf

Zubereitung:

  • Knoblauch in feine Scheibchen schneiden, mit etwas Mehl bestäuben und in einer kleinen Pfanne in heißem Öl anrösten. Vorsicht: nicht verbrennen lassen!
  • Die Chips herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • Mangold in derselben Pfanne mit einem Schuss Wasser dünsten, bis er zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Schmand mit Zitronenabrieb, Essig, Honig und Senf verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mangold und Knoblauchscheiben unterrühren.  
  • Kartoffeln schälen und grob reiben. Austretendes Kartoffelwasser abgießen.
  • Kartoffelraspel mit Ei und Mehl vermischen, gut mit den Händen durchkneten.
  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
  • Von der Reibekuchenmasse mit der Hand eine mittelgroße Kugel formen und vorsichtig weiteres Kartoffelwasser herauspressen.
  • Kugel in das heiße Öl legen und mit dem Pfannenwender flach drücken, bis man einen ca. 1 cm dicken Reibekuchen hat.
  • Weitere Reibekuchen braten und alle von einer Seite schön knusprig werden lassen. Dabei die Pfanne hin und wieder schwenken, so dass die Reibebuchen locker im Öl schwimmen.
  • Dann wenden und auch von der anderen Seite knusprig gold-braun braten.
  • Fertige Reibekuchen aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Im Ofen bei 50 Grad warm stellen. Restliche Reibekuchen zubereiten – dabei darauf achten, dass genug Öl in der Pfanne ist.
  • Reibekuchen mit Dip servieren und aufessen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 22.03.2018, 09:00