Raclette mal anders

Raclette mal anders

Portionen: 6
Vorbereitung: 1 h
Zubereitung: 15 min
Zeit gesamt:  1 h 15 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Raclette ist eine vielgeliebte Silvestertradition. Wir haben ein paar neue Ideen gesammelt und Rezepte für ganz besonders köstliche Pfännchen für euch zusammengetragen.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für die Käsenudeln:

  • 250 g Gabelspaghetti
  • Salz
  • 250 g mittelalter Gouda
  • 50 g Butter + mehr zum Ausfetten der Pfännchen
  • 30 g Mehl
  • ¼ l helles Bier
  • ¼ l Milch
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer nach Geschmack
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • ¼ Bund Petersilie

Zutaten für das Bauernfrühstück:

  • 600 g Kartoffeln
  • Salz
  • 150 g gekochter Schinken
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 6 Eier
  • Pfeffer
  • Etwas Butter zum Ausfetten der Pfännchen

Zutaten für die Apfelpfannkuchen:

  • 150 g Mehl Type 405
  • ¼TL Backpulver
  • ¼l Vollmilch
  • 2 Eier
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Zimt
  • ¼TL Salz
  • 1 großer Boskoop Apfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 ½EL Honig + mehr zum Beträufeln

Besondere Utensilien:

  • Küchenreibe
  • Stabmixer
  • Raclettegrill

Zubereitung:

  • Für die Käsenudeln die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser gar kochen.
  • Währenddessen den Käse fein reiben.
  • Die Butter in einem Topf schmelzen und das Mehl darin unter Rühren goldgelb anschwitzen.
  • Unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen Bier und Milch in dünnem Strahl zum Mehl gießen und unter Rühren kochen lassen, bis die Soße bindet, etwa zwei Minuten.
  • Hitze herunterschalten und 150 Gramm des Käses in die Soße rühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und einer kräftigen Prise Muskatnuss würzen und vom Herd nehmen.
  • Petersilie waschen, trocknen und die groben Stiele entfernen.
  • Die Blättchen fein hacken und in die Käsesoße rühren.
  • Die Nudeln abgießen, unter die Käsesoße heben und die Mischung warmhalten.
  • Jeweils etwa zwei Esslöffel Käsenudeln in ein Raclettepfännchen füllen, mit etwas geriebenem Käse bestreuen und goldbraun überbacken.
  • Für das Bauernfrühstück die Kartoffeln mit der Schale in gesalzenem Wasser aufsetzen und gar kochen, etwa 25 Minuten.
  • Kartoffeln abgießen, abkühlen lassen, pellen und in etwa fünf Millimeter große Würfel schneiden.
  • Den gekochten Schinken ebenfalls in feine Würfel von etwa der gleichen Größe schneiden.
  • Den Schnittlauch waschen, trocknen und in feine Röllchen schneiden.
  • Die Eier in einer Schüssel verschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Kartoffeln, Schinken und Schnittlauch unterrühren.
  • Die Raclettepfännchen mit etwas Butter ausfetten, mit etwa zwei Esslöffeln der Kartoffelmischung füllen und unter dem Raclettegrill stocken lassen.
  • Für die Apfelpfannkuchen Mehl, Backpulver, Milch, Eier, Zucker, Vanilleextrakt, einer kräftigen Prise Zimt und Salz mit dem Stabmixer zu einem glatten Teig vermischen und 15 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in fünf Millimeter große Würfel schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen.
  • Die Crème fraîche glattrühren und mit dem Honig süßen.
  • Apfelwürfel in den Pfannkuchenteig rühren, die Raclettepfännchen mit etwas Butter ausstreichen und mit jeweils zwei Esslöffeln Teig füllen.
  • Apfelpfannkuchen unter dem Raclettegrill goldgelb backen, mit einem Teelöffel Crème fraîche anrichten und mit etwas Honig beträufeln – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 20.12.2020, 08:00