Osterlamm

Osterlamm Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 16.04.2019 00:59 Min. Verfügbar bis 05.04.2021 WDR

Osterlamm

Portionen: 1 Backform von 1 l Inhalt
Vorbereitung: 1 h 30 min
Zubereitung: 50 min
Zeit gesamt: 2 h 20 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Rezept als PDF zum Download:

Heute tauchen wir in die Religionswissenschaft ein – im Christentum gilt das Lamm als Symbol für Jesus, der auch als „Lamm Gottes“ bezeichnet wird. Lämmer waren jahrhundertelang beliebte Opfertiere, deren Fleisch auf Altären verschiedener Religionen geopfert wurden. Auch in NRW gönnen sich einige zu Ostern Lammbraten. Wir backen lieber ein Osterlämmchen aus Rührteig. Schickt uns eure Kreationen in unsere niegelnagelneue Facebookgruppe.

Zutaten für das Vorbereiten der Form:

  • Etwas zimmerwarme Butter
  • Etwas Mehl

Zutaten für den Rührteig:

  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 25 g saure Sahne
  • ¼TL Vanilleextrakt
  • 200 g Mehl Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • Abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitronen
  • 30 ml Zitronensaft

Zutaten für die Tränke [optional]:

  • 50 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 15 ml Zitronensaft

Zutaten für den Guss:

  • 5 g Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 45 ml Zitronensaft

Außerdem:

  • 50 g Kokosflocken
  • Optional: Satinband

Besondere Utensilien:

  • Osterlammbackform von 1 l Inhalt
  • Elektrisches Handrührgerät
  • Backpinsel

Zubereitung:

  • Die Backform dünn mit etwas weicher Butter ausfetten und bemehlen, dabei überschüssiges Mehl abklopfen.
  • Zusammensetzen und auf ein Backblech stellen und den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Für den Rührteig in einer Rührschüssel Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig rühren.
  • Eier einzeln unterrühren.
  • Saure Sahne und Vanilleextrakt ebenfalls unterrühren.
  • Mehl, Salz und Backpulver in eine Schüssel sieben und unter die Buttermischung rühren.
  • Abgeriebene Zitronenschale und Zitronensaft unterrühren und den Teig in die vorbereitete Form füllen.
  • Mit der Form vorsichtig mehrmals auf die Arbeitsplatte klopfen, um etwaige Luftblasen zu zerstören.
  • Zurück auf das Backblech stellen und in das untere Drittel des vorgeheizten Ofens schieben.
  • Etwa 50 Minuten backen – mit einer Stäbchenprobe lässt sich feststellen, ob das Lämmchen durchgebacken ist.
  • Form aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost etwa 30 Minuten abkühlen lassen.
  • Tipp: Optional kann eine Zitronen-Tränke vorbereitet werden, damit das Osterlamm nicht zu trocken wird. Dafür in einem kleinen Topf Zucker und Wasser aufkochen, vom Herd nehmen und den Zitronensaft unterrühren. Das Osterlamm vorsichtig aus der Form lösen und mit Hilfe eines Backpinsels gleichmäßig mit der Tränke bestreichen.
  • Osterlamm vollständig abkühlen lassen.
  • Für den Guss die Butter schmelzen.
  • Puderzucker und Zitronensaft mit einem Schneebesen glattrühren und die geschmolzene Butter unterrühren.
  • Osterlamm dünn mit dem Guss bestreichen und sofort mit den Kokosflocken bestreuen, dabei die Kokosflocken falls nötig andrücken.
  • Osterlamm trocknen lassen und nach Wunsch mit einer Schleife aus Naturwolle oder Satinband verzieren.
  • Zu Ostern verputzen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 16.04.2019, 08:00