Öcher Heukäs

Öcher Heukäs

Portionen: 4 bis 6
Vorbereitung:  14 h
Zubereitung: 45 min
Zeit gesamt: 14 h 45 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Heute haben wir ein Rezept für hartgesottene NRWler:  Öcher Heukäs. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei nicht um Käse, sondern um Sülze aus Schweine-, Rinds- oder Kalbskopf, die in Form eines runden Laibs angerichtet wird.  Wir wollten Euch nicht komplett verschrecken und verwenden Schweinebäckchen.

Zutaten für den Öcher Heukäs:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 kg Schweinebäckchen
  • 2 Schweinefüße
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Pimentkörner
  • 2 Nelken
  • Salz
  • 60 ml Brandweinessig
  • Zucker nach Geschmack
  • Etwas gemahlener Pfeffer
  • 1 rote Zwiebel
  • Optional: 30 g Korinthen

Besondere Utensilien:

  • Fleischwolf

Zubereitung:

  • Für den Öcher Heukäs die Zwiebel halbieren und die Schnittfläche in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie Farbe nimmt.
  • Suppengrün waschen und grob zerteilen.
  • Schweinebäckchen, Schweinefüße, angeröstete Zwiebel, Suppengrün, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Pimentkörner, Nelken und einen Esslöffel Salz in einen großen Topf füllen und mit Wasser aufgießen bis alles gut bedeckt ist.
  • Aufkochen und ohne Deckel sprudelnd kochen lassen, bis das Fleisch gar ist, etwa zwei Stunden. Dabei die Brühe regelmäßig abschäumen.
  • Fleisch aus der Brühe nehmen.
  • Das Fleisch der Schweinefüße auslösen und Knorpel und Knochen entsorgen.
  • Gesamtes Fleisch grob würfeln und durch den Fleischwolf drehen.
  • In einer Rührschüssel mit 250 ml Brühe und dem Essig verrühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen – der Öcher Heukäs soll süß-sauer und würzig schmecken. Tipp: Es empfiehlt sich, eine Gelierprobe der Brühe ähnlich wie bei Konfitüre durchzuführen. Dazu einen Esslöffel Brühe auf eine Untertasse tropfen und kaltstellen. Geliert sie nicht innerhalb von 15 Minuten muss die Brühe weitere 30 bis 90 Minuten eingekocht oder mit Gelatine nachgeholfen werden.
  • Nach Wunsch die Korinthen unterrühren.
  • Rote Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
  • Eine runde Schüssel kalt ausspülen und den Boden mit den Zwiebelringen auslegen.
  • Öcher Heukäs über die Zwiebeln gießen und im Kühlschrank über Nacht erstarren lassen.
  • Am nächsten Tag den Öcher Heukäs aus der Schüssel stürzen und in Scheiben schneiden.
  • Dazu schmecken Bauernbrot, Remoulade und saure Gurken – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 13.06.2019, 10:00