Nudelsalat wie bei Oma

Nudelsalat wie bei Oma

Portionen: 4
Vorbereitung: 30 min
Zubereitung:  10 min
Zeit gesamt:  40 min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Manchmal muss es einfach der Klassiker sein: Nudelsalat ohne viel Schnickschnack, so wie Oma ihn zubereitet – mit Gabelspaghetti, Fleischwurst, hartgekochten Eiern, sauren Gürkchen und cremiger Mayonnaise.

Zutaten für den Nudelsalat:

  • 3 Eier
  • 250 g Gabelspaghetti
  • Salz
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 150 g Rheinische Schinkenwurst (Fleischwurst am Stück)
  • 3 saure Gurken
  • 1 kleine Zwiebel
  • Optional: 1 Knoblauchzehe
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 ½ EL Rotweinessig
  • 1 ½ EL Gurkenwasser

Außerdem:

  • 1 Rezept (120g) Heimathäppchen-Mayonnaise

Besondere Utensilien:

  • Stabmixer

Zubereitung:

  • Für den Nudelsalat die Eier in einem kleinen Topf mit kochendem Wasser in 10 Minuten hartkochen, abgießen und kalt abschrecken.
  • Während die Eier kochen die Gabelspaghetti nach Packungsanweisung in gesalzenem Wasser bissfest kochen und abgießen.
  • In einer Schüssel mit dem Öl mischen und lauwarm abkühlen lassen.
  • Die Schinkenwurst von der Pelle befreien und in feine Würfel schneiden.
  • Die sauren Gurken ebenfalls in feine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken.
  • Die Eier pellen und ebenfalls in feine Würfel schneiden.
  • Alles zu den Nudeln hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Heimathäppchen-Mayonnaise nach Rezept zubereiten und den Nudelsalat damit nach Geschmack anmachen, dabei zuerst die Hälfte hinzufügen und nach Bedarf mehr. Tipp: Sollten Reste bleiben, halten sie sich in einem Schraubglas im Kühlschrank bis zu einer Woche.
  • Das Gurkenwasser unterrühren und den Nudelsalat im Kühlschrank mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Tipp: Sollte der Salat länger aufbewahrt werden und dadurch trocken werden, aber keine Mayonnaise mehr vorhanden sein – oder man sich die zusätzlichen Kalorien sparen möchte – einen Schuss heißes Wasser unterrühren. So wird er wieder cremig.
  • Vor dem Servieren nochmals abschmecken – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 15.05.2020, 08:00