NRW-Kumpir

NRW-Kumpir

Portionen: 2
Vorbereitung: 15 min
Zubereitung: 1 h 10 min
Zeit gesamt: 1 h 25 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

In NRW lieben wir Raclette, in der Türkei gibt es Kumpir: Anstatt kleiner Pfännchen werden gebackene Kartoffeln mit Käse, Salat und Soßen angerichtet. Davon inspiriert haben wir unsere Kumpir mit NRW-Zutaten beladen.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für den NRW-Kumpir:

  • 2 große Backkartoffeln à etwa 250 g
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g junger Gouda
  • 50 g Butter

Außerdem:

  • ½ Rezept Buchweizensalat
  • ¼ Kopf Rotkohl
  • Saft von 1 Zitrone
  • ½ TL Salz + mehr nach Geschmack

Zutaten für den Kräuter-Dip:

  • 125 g Schmand
  • 125 g saure Sahne
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 Knoblauchzehe
  • ¼ Bund Schnittlauch
  • ¼ Bund Petersilie
  • ¼ Bund Dill
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Besondere Utensilien:

  • Küchenreibe
  • Küchenhobel

Zubereitung:

  • Für die NRW-Kumpir den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  • Die Backkartoffeln unter fließendem Wasser gründlich mit einer Bürste abschrubben und trocknen.
  • Rundherum mit einer Gabel einstechen, mit jeweils einem Esslöffel Sonnenblumenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Auf dem Ofenrost auf mittlerer Schiene backen, bis die Kartoffeln innen weich und außen knusprig sind, etwa eine Stunde.
  • In der Zwischenzeit den jungen Gouda fein reiben und den Buchweizensalat nach Rezept zubereiten. Dabei einen Teelöffel Frühlingszwiebelröllchen zurückbehalten.
  • Die äußeren Blätter des Rotkohls entfernen und den Rotkohl in feine Streifen hobeln.
  • Mit Zitronensaft und Salz mischen, kurz von Hand kneten und beiseitestellen. Gegebenenfalls noch etwas Salz hinzufügen.
  • Für den Kräuter-Dip Schmand, saure Sahne und Mayonnaise glattrühren.
  • Die Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse zur Mischung drücken.
  • Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden.
  • Petersilie und Dill waschen, trockenschütteln, grobe Stiele entfernen und die Blättchen sehr fein hacken.
  • Kräuter unter die Schmandmischung rühren und alles mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Zitronensaft würzen.
  • Bis zum Verzehr kaltstellen.
  • Ofenkartoffeln aus dem Ofen holen und auf zwei Teller verteilen.
  • Beide Kartoffeln längs aufschneiden und das Innere mit einer Gabel von der Pelle lösen.
  • Jeweils die Hälfte der Butter und ein Viertel des Käses hinzufügen und alles mit der Gabel in der Pelle zu einem cremigen Kartoffelpüree verarbeiten.
  • Jeweils einen großzügigen Löffel Kräuter-Dip in die Kartoffeln träufeln und und die Kartoffeln mit dem Buchweizensalat füllen.
  • Einen Löffel Rotkohlsalat über dem Buchweizensalat verteilen.
  • Einen weiteren Löffel Kräuter-Dip über die Füllung träufeln, mit etwas von dem restlichen Käse sowie den zurückbehaltenen Frühlingszwiebeln bestreuen und die NRW-Kumpir gleich servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 22.04.2021, 08:00