Nieheimer Käse-Roll-Ups

Nieheimer Käse-Roll-Ups Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 15.09.2018 01:46 Min. Verfügbar bis 08.06.2020 WDR

Nieheimer Käse-Roll-Ups

Was ist euer erster Geistesblitz zu „Käse“? Niederlande? Schweiz? Vermutlich nicht „NRW“ – dabei gibt es hier so viel. Ziegenkäse in der Eifel, Atta-Käse aus dem Sauerland – und Nieheimer Käse aus Ostwestfalen. Und um diesen Käse haben wir heute ein wunderbares Rezept herumgebaut.

Die Mengenangaben sind zugeschnitten auf circa 21 Roll Ups.

Zutaten für den Teig:

  • 1,5 Würfel frische Hefe
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • 1 Teelöffel Salz
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 1000 g Mehl
  • 2 EL Öl

Zutaten für Füllung 1:

  • 3 Blätter Mangold, ohne Strunk
  • 4 EL Frischkäse
  • 1 EL Senf
  • 6 Scheiben Westfälischer Knochenschinken
  • 200 g Käse
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für Füllung 2:

  • 50 g getrocknete Tomate, in Öl einlegt
  • 1 EL getrockneten Oregano
  • 8-10 grüne Oliven, ohne Stein
  • 4 EL Tomatenmark, 2-fach konzentriert
  • 200 g Käse
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für Füllung 3:

  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Tomate
  • ½ Bund Petersilie, glatt
  • 4-6 Sardellen
  • 200 g Käse
  • Salz und Pfeffer

Zum Bestreichen:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Wasser
  • 3 EL Mohn

Zubereitung:

Hefeteig:

  • Hefe zerbröseln, mit Rübensirup, Salz und Wasser vermischen. Die Hefe-Mischung mit Mehl und Öl zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Den Teig etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Nun den Teig in drei gleich große Stücke teilen. Alle drei Teigstücke zu Streifen ausrollen.
  • Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Füllung 1:

  • Mangold waschen, putzen und grob hacken.
  • Mangold mit Frischkäse und Senf vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Frischkäsemasse auf einen Teigstreifen streichen. Danach den Schinken und Käse gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Hefeteig samt Füllung längs zu einer langen Wurst einrollen (Enden gut festdrücken) und in circa 2 cm breite Scheiben schneiden.

Füllung 2:

  • Getrocknete Tomaten grob hacken. 
  • Oregano waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.
  • Oliven in feine Ringe schneiden.
  • Teigplatte Nummer 2 ausrollen und mit Tomatenmark bestreichen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Käse, Tomatenwürfel, Olivenringe und Oregano darauf verteilen.
  • Teig längs einrollen und in circa 2 cm breite Scheiben schneiden.

Füllung 3:

  • Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden.
  • Tomate waschen und fein würfeln.
  • Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken.
  • Teigplatte Nummer 3 ausrollen und mit Lauchringen, Tomatenwürfeln, Petersilie, Sardellen und Käse belegen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Teig samt Füllung wieder längs einrollen und in circa 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Backen:

  • Teigschnecken dicht an dicht mit den Schnittflächen nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Eigelb gut mit etwas Wasser verrühren und den Teig damit bestreichen.
  • Roll Ups mit Mohn bestreuen und im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen.
  • Nieheimer Käse-Roll-Ups unter Freunden verteilen und aufessen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 15.09.2018, 08:00