Münsterländer Kutschergulasch

Münsterländer Kutschergulasch

Im Münsterland haben wir dieses deftige Gericht gefunden. Gemischtes Gulasch wird zusammen mit Räucherspeck, Zwiebeln und Champignons in Malzbier geschmort und mit sauren Gurken, Perlzwiebeln und Schmand abgerundet. Die rauchigen, süßlichen und sauren Aromen ergeben zusammen einen einzigartig guten Geschmack.

Die Mengenangaben des Rezeptes sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für zwei Personen.

Zutaten:

  • 250 g Rindergulasch
  • 250 g Schweinegulasch
  • 1 EL Speiseöl
  • 2 Zwiebeln
  • 80 g durchwachsener Räucherspeck
  • 150 g Champignons
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Scheiben Pumpernickel
  • 200 ml Malzbier
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 2 Gewürzgurken
  • 100 g Silberzwiebel eingelegt aus dem Glas
  • 80 g Schmand

Besondere Utensilien:

  • 1 Schmortopf mit Deckel

Zubereitung:

  • Zwiebeln schälen und würfeln, Räucherspeck würfeln und die Champignons putzen und Vierteln.
  • Gulaschfleisch trocken tupfen. Das Öl im Schmortopf erhitzten, das Fleisch von allen Seiten kräftig darin anbraten.
  • Speck, Zwiebel und Champignons kräftig anbraten und alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Pumpernickel in das Gulasch bröseln, mit Malzbier und Fleischbrühe ablöschen und aufkochen lassen.
  • Gulasch im Schmortopf mit dem Deckel abdecken und zwei Stunden auf niedriger Temperatur schmoren lassen.
  • Gewürzgurken in Scheiben schneiden, Silberzwiebeln abtropfen lassen und in das Gulasch geben.
  • Zum Abschluss den Schmand unterrühren und nochmals abschmecken.
  • Dazu schmecken Salzkartoffeln – Mahlzeit!

Noch mehr Rezepte und Inspirationen zum Nachkochen:

Stand: 27.04.2018, 08:00