Madeleines

Madeleines Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 13.02.2020 01:05 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 WDR

Madeleines

Portionen: etwa 20 Stück
Vorbereitung: 2 h 30 min
Zubereitung: 1 h
Zeit gesamt:  3 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Wenn wir am Valentinstag über den Tellerrand schauen, kann unser Blick sich ja nur zielsicher auf unsere als romantisch verschrienen Nachbarn richten – und so sind wir heute im schönen Frankreich gelandet. Wir backen saftige Madeleines aus Sandmasse, die wir außerdem ein bisschen verzieren, damit sie als kleine Aufmerksamkeit zum Valentinstag auch etwas hermachen.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für die Madeleines:

  • 125 g Butter
  • 3 Eier Gr. M
  • 150 g Zucker
  • Salz
  • Abgerieben Schale von ½ Bio-Zitrone
  • ½ TL Vanillepaste
  • 150 g Mehl Type 405
  • 5 g Backpulver

Außerdem:

  • 50 g Butter
  • 15 g Mehl

Zutaten für die Glasur:

  • 140 g Puderzucker
  • 45 ml Zitronensaft

Außerdem:

  • Gefriergetrocknete Himbeerstückchen oder pinker Dekorzucker

Besondere Utensilien:

  • Elektrisches Handrührgerät
  • Madeleineform
  • Backpinsel
  • Eisportionierer

Zubereitung:

  • Für die Madeleines die Butter schmelzen und beiseite stellen.
  • Eier, Zucker, eine Prise Salz, abgeriebene Zitronenschale und Vanillepaste mit den Quirlen des Handrührgeräts leicht schaumig schlagen.
  • Mehl, eine Prise Salz und Backpulver über die Eiermasse sieben und mit einem Teigspatel unterheben.
  • Schließlich die geschmolzene, aber mittlerweile abgekühlte Butter unterziehen.
  • Schüssel abdecken und den Teig mindestens zwei Stunden kaltstellen. Tipp: Der Madeleineteig gewinnt durch ausgiebige Kühlung. Er kann bis zu 48 Stunden problemlos im Kühlschrank gelagert werden.
  • Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  • Die Butter schmelzen, das Mehl einrühren und die Madeleineförmchen mit Hilfe eines Backpinsels damit auspinseln.
  • Madeleineförmchen zu drei Vierteln mit Teig füllen – das gelingt besonders einfach mit einem Eisportionierer.
  • Madeleines auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Ofens backen, bis sie fest sind, etwa acht Minuten. Tipp: Typisch für Madeleines ist der Ausbund, so nennt man den „Bauch“, der sich beim Backen entwickelt. Bleiben die Madeleines flach, kann es helfen, den Ofen zehn Grad heißer zu stellen.
  • Madeleinesform aus dem Ofen holen und die Madeleines sofort aus der Form lösen.
  • Auf der Muschelseite liegend auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.
  • Die Arbeitsfläche mit einem Stück Backpapier auslegen.
  • Puderzucker und Zitronensaft in einem tiefen Schälchen verrühren.
  • Die Madeleines schräg darin eintauchen und die Oberseite mit gefriergetrockneten Himbeerstückchen bestreuen.
  • Auf dem vorbereiteten Backpapier trocknen lassen und in einer dicht schließenden Blechdose aufbewahren – Bon Appétit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 13.02.2020, 08:00