Liebesäpfel selber machen

Liebesäpfel selber machen

Die Cranger Kirmes ist die größte Kirmes in NRW – und es gibt natürlich das klassische Kirmes-Futter. Deshalb machen wir heute Liebesäpfel einfach mal selbst.

Die Angaben für alle Zutaten sind zugeschnitten auf 4 bis 6 Liebesäpfel (je nach Größe).

Zutaten:

  • Garnitur nach Wahl (Krokant/Zuckerperlen/Zuckerherzen)
  • 4 bis 6 Äpfel (gut geeignet sind Apfel mit säuerlichen Geschmack. Z.B. diese Apfelsorten aus NRW: Ernst Bosch, Rheinischer Krummstiel, Rote Sternrenette, Harberts Renette)
  • 400 g Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 150 ml Himbeersirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • 20 g Butter
  • 1 TL rote Lebensmittelfarbe
  • ca. 150 g weiße Kuvertüre

Besondere Utensilien:

  • 4 bis 6 stabile, lange Holzspieße
  • Backblech
  • Backpapier
  • Topf und Schale für ein Wasserbad

Tipp: Holzspieße eine Stunde lang in ein Gefäß mit Wasser legen, damit diese später nicht splittern.

Zubereitung:

  • Blech mit Backpapier auslegen und für jeden Apfel kleine Häufchen Zucker, Zuckerperlen, Krokantstreusel oder andere Dekoration (je 1 TL) darauf verteilen.
  • Stiele der Äpfel entfernen. Äpfel waschen, trocknen und die Holzspieße am Stielansatz bis gut zur Hälfte der Frucht hineinstecken.
  • Zucker, Wasser und Himbeersirup langsam in einem möglichst schmalen, aber hohen Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Zitronensaft, Butter und Lebensmittelfarbe hinzugeben, alles gut verrühren. Bei der Farbe sind keine Grenzen gesetzt – klassische Liebesäpfel sind rot, aber blaue oder violette Äpfel sehen auch toll aus!
  • Zuckerflüssigkeit kräftig zum Kochen bringen und so lange reduzieren, bis eine sämige, leicht zähe Masse entsteht.
  • Tipp: Etwas Zuckermasse mit einem Löffel entnehmen und in kaltes Wasser gießen – wenn die Masse schnell hart wird, ist sie ideal zum Kandieren.
  • Für das Wasserbad etwas Wasser im Topf zum Kochen bringen, Schale einsetzen, weiße Kuvertüre in kleine Stücken hineingeben und schmelzen lassen. Dabei umrühren.
  • Äpfel am Spieß einzeln in die Zuckermasse tauchen und vorsichtig drehen (die Äpfel müssen komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein). Beim Herausnehmen Äpfel ebenfalls leicht drehen und überschüssige Glasur abtropfen lassen. Kandierte Äpfel auf die Zuckerhaufen setzen, ohne dass sie sich berühren (sonst kleben sie zusammen).
  • Tipp: Falls die Masse zu fest wird, einfach unter Rühren erneut erhitzen, dann wird sie wieder flüssig.
  • Bevor die Zuckermasse bzw. die Schokolade aushärtet, die Äpfel mit Garnitur nach Wahl (z.B. Zuckerherzen) bestreuen.
  • Alternativ: Etwas flüssige Kuvertüre mit einem Löffel z.B. in Form von Kleksen oder Schlieren auf der bereits leicht fest werdenden Kandisschicht verteilen.
  • Äpfel mindestens 15 Minuten, besser eine Stunde trocknen lassen.
  • Liebesäpfel aufessen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 09.08.2018, 08:00