Lebkuchenmänner 

Lebkuchenmänner  Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 19.11.2019 01:03 Min. Verfügbar bis 19.11.2020 WDR

Lebkuchenmänner 

Von Paulina Sauer

Portionen: 32 Stück
Vorbereitung:  1 h 30 min
Zubereitung: 1 h 30 min
Zeit gesamt: 3 h
Schwierigkeitsgrad: mittel

Paulina ist auch unter ihrem Alias „shelovesfruit“ bekannt … aber sie liebt nicht nur Obst, sondern auch feines Gebäck. Mit im Gepäck hat sie eine ganze Horde freundlicher Gesellen: süße Lebkuchenmänner die liebevoll von ihr verziert werden. 

Das Rezept als PDF zum Download:

Das Bild zeigt Paulina Sauer von "shelovesfruit" aus Aachen.

Paulina Sauer von "shelovesfruit" aus Aachen.

Zutaten für die Lebkuchenmänner:

  • 200 g Honig
  • 100 g brauner Zucker
  • 75 g Butter
  • 350 g Mehl Type 405 + mehr für die Arbeitsfläche
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kakaopulver
  • Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Ei

Zutaten für die Eiweißspritzglasur:

  • 2 Eiweiß
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 400 g Puderzucker
  • Rote Lebensmittelfarbe

Besondere Utensilien:

  • Elektrisches Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Ausstecher Lebkuchenmännchen
  • Spritzbeutel
  • Schreibtüllen (Lochtüllen mit millimeterbreiter Öffnung) zum Verzieren

Zubereitung:

  • Für die Lebkuchenmänner Honig, Zucker und Butter unter ständigem Rühren in einem kleinen Topf erhitzen bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Honigmasse abkühlen lassen. 
  • In einer Rührschüssel Mehl, Mandeln, Backpulver, Zimt, Kakaopulver, eine Prise Salz und das Lebkuchengewürz vermischen.
  • Honigmasse und Ei hinzugeben und zunächst mit dem Knethaken und anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. 
  • Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 175 °C vorheizen und drei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa fünf Millimeter dick ausrollen.
  • Lebkuchenmännchen ausstechen und mit etwas Abstand auf die Backbleche verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen nacheinander etwa 12 Minuten backen bis sie goldbraun sind.
  • Lebkuchenmänner aus dem Ofen nehmen und einem Kuchenrost abkühlen lassen.
  • Währenddessen die Eiweißspritzglasur vorbereiten: Eiweiß und Zitronensaft in eine Schüssel füllen und kurz verrühren. 
  • Dann nach und nach unter ständigem Rühren mit den Quirlen des Handrührgeräts den Puderzucker hinzugeben. Die Glasur sollte zähflüssig sein, so lassen sich die Lebkuchenmänner damit am besten verzieren. 
  • Gerät die die Glasur zu fest kann etwas Wasser hinzugegeben werden, ist die Glasur zu flüssig, hilft zusätzlicher Puderzucker.
  • Nach Belieben einen Teil der Glasur mit roter Lebensmittelfarbe einfärben, beispielsweise für die Münder oder Fliegen der Lebkuchenmännchen.
  • Eiweißspritzglasur in zwei Spritzbeutel füllen, die mit einer Schreibtülle ausgestattet sind.
  • Die Lebkuchenmännchen mit Gesichtern und nach Belieben Frisuren, Krawatten, Fliegen, Knöpfen oder Schuhen versehen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 
  • Eiweißspritzglasur trocknen lassen und die Lebkuchenmännchen in einer gut schließenden Blechdose aufbewahren; dabei zwischen die einzelnen Lagen Back- oder Butterbrotpapier legen – Mahlzeit!

Das gesamte Heimathäppchen-Team wünscht schöne Weihnachtstage.

Zu Paulinas Blog:

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 19.11.2019, 08:00