Kotelett mit Apfel-Kräuter-Füllung

Das Bild zeigt das fertige Gericht: "Kotelett mit Apfel-Kräuter-Füllung".

Kotelett mit Apfel-Kräuter-Füllung

Am Niederrhein serviert man Koteletts gerne knusprig paniert und goldbraun ausgebacken zu Kartoffelpüree und grünem Gemüse – wir aber machen ein „Paket“ daraus und packen eine fruchtig-würzige Masse hinein. Rauf auf den Grill oder rein in die Pfanne und mit Freude genießen!

Die Zutaten sind zugeschnitten auf 6 Portionen.

Zutaten für die Apfel-Kräuter-Füllung:

  • 2 Schalotten
  • 3 kleine saure Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 30 g Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Majoran

Außerdem:

  • 6 dick geschnittene Koteletts (etwa 3 cm)
  • etwas Sonnenblumenöl

Besondere Utensilien:

  • Zahnstocher
  • Backpinsel

Zubereitung:

  • Den Grill vorheizen.
  • Für die Apfel-Kräuter-Füllung die Schalotten schälen und fein hacken.
  • Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch und in feine Würfel von etwa fünf Millimetern Kantenlänge schneiden.
  • Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und Schalotten und Äpfel darin andünsten, bis die Schalotten glasig sind und die Äpfel weich werden.
  • Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Muskat und dem Apfelessig würzen und vom Herd nehmen.
  • Die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blättchen beziehungsweise Nadeln von den Zweigen streifen.
  • Kräuter fein hacken und unter die Apfelmischung rühren.
  • In die Koteletts eine Tasche schneiden und von beiden Seiten sowie in der Tasche mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Mit der Apfelmischung füllen und die Öffnung mit einem Zahnstocher zustecken.
  • Gefüllte Koteletts von beiden Seiten dünn mit Sonnenblumenöl einpinseln und auf dem vorgeheizten Grill von beiden Seiten jeweils acht Minuten grillen.
  • Koteletts mit Apfel-Kräuter-Füllung vom Grill nehmen und fünf Minuten ruhen lassen.
  • Zahnstocher entfernen und servieren – Mahlzeit! 

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen: