Kölsches Krützchengulasch

Kölsches Krützchengulasch Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 13.04.2018 01:12 Min. Verfügbar bis 11.01.2021 WDR

Kölsches Krützchengulasch

Wir wurden gerade erst nach Gulasch mit Schweinefleisch gefragt – et voila: Kölsches Krützchengulasch. Das perfekte Essen wenn viele Gäste zu Besuch sind.

Die Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für zwei Personen.

Zutaten:

  • 500 g Schweinenacken ohne Knochen
  • 50 g Butterschmalz
  • 300 g gewürfelte Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe fein geschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • ½ TL Kümmel
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • 2 EL Tomatenmark
  • 0,2 L Bier (Kölsch)
  • 0,2 Fleischbrühe
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 2 Scheiben rheinisches Roggenbrot
  • 2 festkochende Äpfel

Zubereitung:

  • Den Schweinenacken und Zwiebeln in grobe Würfel schneiden.
  • Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen und Fleisch und Zwiebel anbraten.
  • Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprikapulver würzen.
  • Das Tomatenmark dazu geben und leicht anrösten lassen.
  • Jetzt mit dem Kölsch und der Fleischbrühe ablöschen und den Zitronenabrieb dazu geben.
  • Vom Roggenbrot die Kruste entfernen, das Innere in feine Würfel schneiden und zum Gulasch geben.
  • Das Gulasch für 60 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben und schmoren lassen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden, zum Gulasch geben und dieses noch weitere 20 Minuten im Ofen schmoren lassen.
  • Gulasch aus dem Ofen nehmen, auf Teller schöpfen und mit Roggenbrot servieren – Mahlzeit!

 

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 13.04.2018, 08:00