Indische Pillekuchen

Indische Pillekuchen Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 22.05.2017 01:46 Min. Verfügbar bis 29.06.2020 WDR

Indische Pillekuchen

Pillekuchen sind ein Klassiker im Bergischen Land – Pfannkuchenteig und Gemüse werden gemeinsam in einer Pfanne gebraten oder im Ofen gebacken. Wir machen eine indische Variante.

Die Zutaten sind zugeschnitten für ca. 2 Portionen.

Zutaten für die Soße:

  • 200 g Naturjoghurt (besonders lecker ist griechischer Joghurt)
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 EL Minze, gehackt
  • 1 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für die Pillekuchen:

  • 150 g Kartoffeln (vorw. festkochend)
  • 50 g Karotten
  • 10 cm Lauchstange
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • ¼ Chili (Schärfe nach Belieben)
  • Olivenöl zum Braten
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Eier
  • ca. 150 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • ½ TL Currypulver oder Currypaste
  • 1 EL glatte Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

  • Für die Soße alle Zutaten kräftig mit dem Schneebesen vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für den Pillekuchen Kartoffeln und Möhren schälen und grob raspeln.
  • Lauch waschen und in Ringe schneiden.
  • Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden, Chili sehr fein hacken.
  • Für den Pfannkuchenteig die Eier trennen.
  • Eigelbe und die Milch mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät verrühren.
  • Dann das Mehl nach und nach zufügen und so lange rühren, bis ein sämiger, nicht zu flüssiger Teig entstanden ist. Eventuell noch etwas Mehl zufügen.
  • Mit Petersilie, Curry, Salz und Pfeffer würzen.
  • Eiweiße steif schlagen und unter den Teig heben – am besten mit einem Holzlöffel.
  • 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebelstückchen darin anschwitzen.
  • Dann das komplette Gemüse zufügen und bei mittlerer Hitze ca. 5 bis 8 Minuten braten, bis es bissfest gegart ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und immer wieder wenden.
  • Gemüse von der Flamme nehmen, etwas abkühlen lassen und nach und nach unter den Teig mischen.
  • In der Pfanne erneut etwas Öl erhitzen und darin mit einer kleinen Kelle kleine Teighäufchen verteilen. Deckel aufsetzen und den Pfannkuchenteig bei wenig Hitze stocken lassen. Nach einigen Minuten, wenn der Teig schon etwas fest geworden ist, die Pilleküchlein umdrehen. Wenn nötig: noch weiter stocken lassen, bis der gesamte Teig fest ist.
  • Dann Deckel abnehmen und die Küchlein von beiden Seiten goldbraun anbraten. Wenn nötig, noch etwas Öl zufügen. Den kompletten Teig auf diese Weise backen.
  • Tipp: Den Pillekuchen kann man natürlich auch am Stück backen – auch als dickere Variante in einer kleineren Pfanne, die z.B. in den Backofen kommt.
  • Pillekuchen in die Soße stippen und aufessen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 22.03.2018, 14:00