Honigcreme

Honigcreme Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 10.03.2019 01:00 Min. Verfügbar bis 10.03.2020 WDR

Honigcreme

Portionen: 2
Vorbereitung: 10 min
Zubereitung:  3 h
Zeit gesamt:  3 h 10 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Bevor es in NRW Bier gab wurde Met getrunken. Kennt das noch jemand? Es ist ein feiner Honigwein, den es heute kaum noch gibt. Deswegen bereiten wir heute ein leckeres Dessert mit Met zu: Honigcreme.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für die Honigcreme:

  • 250 ml Met, aufgeteilt
  • 25 g Speisestärke
  • 15 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 100 g Sahne
  • 1 Tütchen Vanillezucker

Zutaten für den Mandelknusper:

  • 75 g Zucker
  • 15 g Butter
  • 2 TL Honig
  • 50 g gehackte Mandeln

Zutaten für das Honigkaramell:

  • 50 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 75 ml Sahne
  • 1/8 TL Salz

Besondere Utensilien:

  • Elektrisches Handrührgerät

Zubereitung:

  • Für die Honigcreme 50 Milliliter Met, Speisestärke, Zucker und Honig mit einem Schneebesen glattrühren.
  • Restlichen Met in einem kleinen Topf aufkochen und vom Herd ziehen.
  • Stärkemischung unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen unter die heiße Flüssigkeit rühren und den Topf zurück auf den Herd stellen.
  • Unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen, bis die Creme bindet, etwa eine Minute.
  • Creme in eine kleine Schüssel umfüllen und ein Stück Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche legen – so bildet sich keine Haut.
  • Vollständig abkühlen lassen – etwa zwei Stunden. Tipp: Die Creme kann auch schon am Vortag zubereitet werden.
  • In der Zwischenzeit für den Mandelknusper ein Stück Backpapier oder eine Backmatte aus Silikon auslegen.
  • Zucker, Butter und Honig in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und unter Rühren etwa sieben Minuten köcheln lassen, bis die Masse eine schöne helle Bernsteinfarbe hat.
  • Mandeln unterrühren und noch etwa zwei Minuten weiterrühren, bis die Farbe einem dunklen Bernstein entspricht. Tipp: Sollte die Zuckermasse nach dem Zugeben der Mandeln krümelig werden, waren die Mandeln zu kalt. Dann einfach einen halben Teelöffel Wasser hinzufügen und vorsichtig erwärmen, bis die wieder glatt ist.
  • Mandelmasse auf das vorbereitete Backpapier gießen und festwerden lassen.
  • Vollständig abgekühlte Creme durch ein feines Sieb passieren – am besten mit einem Kochlöffel durchdrücken.
  • Sahne mit den Quirlen des Handrührgeräts steifschlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen.
  • Sahne unter die Honigcreme ziehen und in zwei Dessertgläser umfüllen. Eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  • Währenddessen für das Honigkaramell den Zucker in einem nicht zu kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Dabei den Topf immer wieder rütteln.
  • Zucker karamellisieren lassen, bis er eine dunkle Bernsteinfarbe hat [aber nicht zu dunkel, dann schmeckt es bitter], dann die Butter unterrühren.
  • Topf vom Herd nehmen und Honig, Sahne und Salz unterrühren. Vorsicht, es schäumt!
  • Leicht abkühlen lassen. Tipp: Wird das Honigkaramell zu fest, wieder leicht erwärmen.
  • Mandelknusper mittelfein hacken.
  • Honigkaramell über die Honigcreme träufeln, mit Mandelknusper und sofort servieren – Mahlzeit!
  • Tipp: Dieses Rezept ist nicht schwer, aber zeitaufwändig. Alle Komponenten können aber im Voraus zubereitet werden, Mandelknusper und Honigkaramell sogar mehrere Tage.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 10.03.2019, 08:00