Himmel un Ääd

Himmel un Ääd Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 25.06.2019 01:01 Min. Verfügbar bis 25.06.2020 WDR

Himmel un Ääd

Portionen: 2
Vorbereitung:  30 min
Zubereitung: 45 min
Zeit gesamt: 1 h 15 min          
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Rezept als PDF zum Download:

Diesen Klassiker haben wir euch letztes Jahr in der aufgemotzten Version vorgestellt – heute geht es back to the roots, ganz ohne Schnickschnack: Kartoffelpüree, Apfelmus, Röstzwiebeln und knusprig gebratene Blutwurst. 

Zutaten für das Kartoffelpüree:

  • 450 g mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 200 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • Pfeffer

Zutaten für das Apfelkompott:

  • 2 große Boskoopäpfel
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker
  • 50 ml Apfelsaft
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone

Zutaten für die Röstzwiebeln:

  • 2 Zwiebeln
  • Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Butterschmalz

Außerdem:

  • 4 Scheiben Blutwurst, schräg geschnitten
  • 2 EL Mehl
  • Butterschmalz

Zubereitung:

  • Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden.
  • Mit Salzwasser bedeckt und in einem Topf aufkochen und bei schräg aufgelegtem Deckel und mittlerer Hitze weichkochen, etwa 25 Minuten.
  • Milch und Butter in einen Topf geben, mit Muskatnuss und etwas Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Weiche Kartoffeln abgießen, die Milchmischung hinzufügen und mit einem Kartoffelstampfer zu einem feinen Püree verarbeiten.
  • Nochmals abschmecken und warmhalten.

  • Für das Apfelkompott Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  • Apfelwürfel, Zitronensaft, Zucker und Apfelsaft in einem kleinen Topf aufkochen und die Äpfel bei mittlerer Hitze weich dünsten, etwa 15 Minuten. Dabei immer wieder umrühren, damit das Apfelkompott nicht ansetzt.
  • Vom Herd nehmen, abgeriebene Zitronenschale unterrühren und beiseite stellen.
  • Für die Röstzwiebeln Zwiebeln schälen, halbieren und in Halbringe schneiden. In einer kleinen Schale gründlich mit dem Mehl mischen.
  • Reichlich Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln unter regelmäßigem Rühren goldbraun braten.
  • Mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Salz bestreuen.
  • Blutwurst von der Pelle befreien, in Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen. Ebenfalls in Butterschmalz von beiden Seiten knusprig anbraten, aus der Pfanne heben und kurz auf Küchenkrepp entfetten lassen.
  • Kartoffelpüree und Apfelmus auf Teller portionieren. Gebratene Blutwurst darauf anrichten, mit Röstzwiebeln bestreuen und gleich servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 25.06.2019, 08:00