Herzoginkartoffeln

Herzoginkartoffeln

Portionen: 2
Vorbereitung: 35 min
Zubereitung: 25 min
Zeit gesamt:  1 h
Schwierigkeitsgrad: mittel

Für besondere Anlässe darf sich die Kartoffel gerne mal herausputzen! Zum Beispiel als Herzoginkartoffeln: Fein abgeschmeckter, mit Eigelb gebundener Kartoffelteig wird zu edlen Krönchen geformt und im Backofen goldbraun überbacken.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für die Herzoginkartoffeln:

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 75 g Butter
  • 1/8 TL weißer Pfeffer
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • 3 Eigelb

Besondere Utensilien:

  • Kartoffelpresse
  • Spritzbeutel mit 15-mm-Sterntülle
  • Backpinsel

Zubereitung:

  • Für die Herzoginkartoffeln die Kartoffeln schälen, würfeln und mit Salzwasser bedeckt aufkochen.
  • Bei schräg aufgelegtem Deckel und mittlerer Hitze kochen, bis sie weich sind, etwa 25 Minuten.
  • In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und handwarm abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen und durch die feine Seite der Kartoffelpresse drücken.
  • Fünf Minuten abkühlen lassen und einen ¾ Teelöffel Salz, Pfeffer, eine kräftige Prise frisch geriebene Muskatnuss, Butter und zwei Eigelb hinzufügen und alles zu einer glatten Masse verrühren. Tipp: Diese Kartoffelmasse ist Grundlage für verschiedene Kartoffelspezialitäten. Zu fingerdicken Strängen geformt, in Stücke geschnitten, paniert und frittiert wird sie zu Kroketten. Mit Speck, Zwiebelwürfeln und Petersilie vermischt und zu Plätzchen geformt, die in der Pfanne gebraten werden, erhält man Pommes Macaire.
  • Kartoffelmasse in den mit der Sterntülle ausgestatteten Spritzbeutel füllen und etwa vier Zentimeter große Tupfen mit etwas Abstand auf das vorbereitete Backblech spritzen.
  • Das letzte Eigelb mit einem Teelöffel Wasser verquirlen.
  • Die Oberfläche der Herzoginkartoffeln dünn damit bestreichen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene goldbraun backen, etwa fünfzehn Minuten.
  • Aus dem Ofen nehmen und möglichst frisch servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 16.12.2020, 08:00