Hähnchen-Teriyaki NRW-Style mit grünem Spargel

Hähnchen-Teriyaki NRW-Style mit grünem Spargel Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 22.05.2017 01:15 Min. Verfügbar bis 29.06.2020 WDR

Hähnchen-Teriyaki NRW-Style mit grünem Spargel

"Japantown" liegt in Düsseldorf – eine große Community von Japanern lebt hier. Kein Wunder, dass man in Düsseldorf superlecker japanisch essen kann. Wir machen "Hähnchen Teriyaki" in der NRW-Variante – mit grünem Spargel und Zuckerrübensirup!

Die Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für zwei Personen.

Zutaten für die NRW-Style-Soße:

  • 4 cm frischer Ingwer
  • 2 Zehe Knoblauch
  • 6 EL Sojasoße
  • 4 TL Zuckerrübensirup/ Apfelkraut
  • 4 EL Weißweinessig
  • 4 EL Rapsöl 
  • 100 ml süßer Sherry

Außerdem:

  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 10 Stangen grünen Spargel
  • 2 EL Sesam

Zubereitung:

  • Ingwer und Knoblauch schälen, sehr fein hacken und in einem kleinen Topf zusammen mit den anderen Soßen-Zutaten mischen und aufkochen lassen und dann 5 Minuten bei wenig Hitze reduzieren. Nach Belieben mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen. Fleisch in Streifen schneiden, mit Marinade übergießen und darin mindestens eine Stunde (besser länger) ziehen lassen.
  • Spargel waschen und das untere Drittel schälen.
  • Sesam kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseitestellen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Spargel darin anbraten, würzen und zur Seite legen.
  • Marinierte Hähnchenstreifen in der selben Pfanne braten. Den restlichen Sud zu einer Soße einkochen.
  • Spargel und restliche Marinade hinzugeben und ca. 5 Minuten kräftig braten. Dabei wenden.
  • Pfanne vom Herd nehmen, alles mit geröstetem Sesam bestreuen, Teriyaki mit Spargel und Reis anrichten.
  • Teriyaki aufessen – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 11.01.2018, 14:57