Grünkohlpizza

Grünkohlpizza Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 04.02.2020 01:05 Min. Verfügbar bis 04.02.2021 WDR

Grünkohlpizza

Portionen: 2
Vorbereitung: 4 h 30 min
Zubereitung: 30 min
Zeit gesamt: 5 h
Schwierigkeitsgrad: mittel

Kein Wintergemüse liebt man in NRW wohl so sehr wie Grünkohl. Wir probieren heute mal etwas Verrücktes aus und belegen knusprigen Hefeteig mit würzigem Grünkohl und deftigem Schinkenspeck. Fertig ist die original nordrhein-westfälische Pizza!

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für den Hefeteig:

  • 175 g lauwarmes Wasser
  • 8 g Salz
  • 1 g Trockenhefe
  • 250 g Mehl Type 550 + mehr zum Bearbeiten
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Zutaten für den Belag:

  • 125 g küchenfertiger Grünkohl
  • 1,5 EL Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 60 g saure Sahne
  • 1 TL körniger Senf
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 80 g alter Gouda

Außerdem:

  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Scheiben hauchdünn geschnittener Schinkenspeck

Besondere Utensilien:

  • Küchenreibe

Zubereitung:

  • Für den Hefeteig Wasser und Salz in eine Schüssel füllen und rühren, bis sich das Salz aufgelöst hat.
  • Mehl hinzufügen und mit den Händen zu einem groben Teig vermischen. Trockenhefe hinzufügen und unterkneten.
  • Abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen.
  • Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ein bis zwei Minuten kneten, bis man einen glatten elastischen Teig erhält. Zu einer straffen Kugel formen.
  • Sonnenblumenöl in die Schüssel gießen, die Teigkugel darin wenden und mit der Naht nach unten positionieren.
  • Schüssel luftdicht abdecken und den Teig bei Zimmertemperatur vier Stunden gehen lassen. Tipp: Der Teig kann im Kühlschrank bis zu drei Tagen aufbewahrt werden. Dann eine Stunde vor Weiterverarbeitung herausnehmen.
  • Eine halbe Stunde, bevor der Grünkohlfladen gebacken werden soll, den Backofen auf 300 °C vorheizen – dabei ein Backblech auf dem Boden des Ofens mit vorheizen.
  • Für den Belag Grünkohl und Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.
  • Grünkohl kurz mit den Händen massieren, bis er gleichmäßig mit Öl bedeckt ist, und beiseite stellen.
  • Saure Sahne und Senf in ein Schälchen füllen.
  • Knoblauch schälen und zur sauren Sahne pressen.
  • Alles verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Gouda grob reiben.
  • Kartoffel schälen und in kleine Würfel von etwa fünf Millimetern Kantenlänge schneiden.
  • Das Sonnenblumenöl erhitzen und die Kartoffelwürfelchen darin unter Rühren knusprig braun braten.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und warmhalten.
  • Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einem runden Pizzaboden von etwa 35 Zentimetern Durchmesser mit einem kleinen Rand formen.
  • Auf ein Stück Backpapier legen, gleichmäßig mit der gewürzten Sahne bestreichen und mit dem Gouda bestreuen.
  • Pizzateig mit Hilfe des Backpapiers auf ein umgedrehtes Backblech ziehen und vorsichtig auf das vorgeheizte Backblech legen.
  • Im vorgeheizten Ofen fünf Minuten vorbacken.
  • Den vorbereiteten Grünkohl auf dem Pizzaboden verteilen und backen, bis der Grünkohl gar und der Rand der Pizza knusprig ist, etwa drei Minuten.
  • Aus dem Ofen nehmen und auf eine Servierplatte legen.
  • Mit dem grob zerzupften Schinkenspeck belegen, mit den Kartoffelwürfelchen bestreuen, in Stücke schneiden und heiß servieren.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 04.02.2020, 08:00