Grünkernburger

Grünkernburger Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 18.08.2018 00:58 Min. Verfügbar bis 15.07.2020 WDR

Grünkernburger

Wusstet Ihr, dass Düsseldorf nicht nur Senfhauptstadt ist, sondern auch Königin des Dinkelanbaus? Das mussten wir natürlich für uns nutzen! Heute gibt’s köstliche Grünkernbratlinge die zwar super gesund sind, aber geschmacklich überhaupt nicht an Healthyfood erinnern.

Das Rezept als PDF zum Download:

Die Mengenangaben des Rezeptes sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für zwei Personen.

Zutatenfür die Grünkernbratlinge:

  • 50 g Grünkernschrot
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 25 g Haferflocken blütenzart
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • ½TL Salz
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL gehackten Basilikum
  • 1 TL gehackten Rosmarin
  • 1 TL gehackte Petersilie
  • 1 ½TL Tomatenmark
  • 1 Eigelb
  • 1 kräftige Prise Muskat
  • Pfeffer nach Geschmack
  • Sonnenblumenöl zum Braten

Zutaten für die Burgersoße:

  • 150 g Speisequark
  • 50 g saure Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Schnittlauchröllchen
  • ½TL scharfer Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Außerdem:

  • ½ rote Zwiebel
  • 1 Handvoll Rucola
  • 2 Burgerbrötchen
  • 4 Scheiben Tomate
  • 6 Scheiben Salatgurke
  • 2 Scheiben Ziegenkäse

Besondere Utensilien:

  • Küchenreibe

Zubereitung:

  • Für die Grünkernbratlinge Grünkern zusammen mit den Sonnenblumenkernen und Haferflocken in einen Topf geben. Knoblauchzehe dazu pressen sowie Gemüsebrühe und Salz dazugeben.
  • Grünkernmischung einmal kurz aufkochen lassen, von der Hitze nehmen und bei aufgelegtem Deckel 15 Minuten ausquellen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel fein reiben und zusammen mit Kräutern, Tomatenmark, Eigelb, Muskat und Pfeffer unter die Masse rühren. Diese sollte jetzt eine klebrige Konsistenz haben. Wenn die Masse noch zu weich ist, etwas Mehl oder Semmelbrösel einarbeiten.
  • Aus der Grünkernmasse kleine Bratlinge formen. Tipp: Sie schmecken auch mit Kräuterquark oder zu Salat.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Bratlinge darin in bei mittlerer Hitze in etwa acht Minuten von jeder Seite goldbraun anbraten.
  • In der Zwischenzeit für die Burgersoße Speisequark und saure Sahne in ein Schälchen geben. Knoblauchzehe dazu pressen, Schnittlauch und Senf dazugeben und glattrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und abschmecken.
  • Rote Zwiebel in Halbringe schneiden. Rucola verlesen, waschen und trocknen.
  • Burgerbrötchen aufschneiden und nach Belieben toasten.
  • Untere Hälften auf Teller setzen und mit der Burgersoße bestreichen. Nach Belieben mit Salatzutaten, Grünkernbratlingen und nach Geschmack mehr Soße belegen, die oberen Brötchenhälften aufsetzen und sofort servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 18.08.2018, 08:00