Jeärschtesupp – Graupensuppe

Jeärschtesupp – Graupensuppe Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 13.12.2018 01:09 Min. Verfügbar bis 09.01.2020 WDR

Jeärschtesupp – Graupensuppe

Das Traditionsgericht aus der Eifel ist vor allem großartig, wenn es draußen so richtig schön usselig ist: eine dicke Graupensuppe mit viel Wintergemüse.

Das Rezept als PDF zum Abspeichern und Ausdrucken:

Die Angaben für alle Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für 2 Personen.

Zutaten für die Brühe:

  • 2-3 Rindermarkknochen
  • 1 Stängel Staudensellerie, grob zerteilt
  • 1 Knoblauchzehe, angedrückt
  • 3 Lorbeerblätter
  • ½ TL Pimentkörner
  • ½ TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 große Zwiebel
  • 350 g Rindersuppenfleisch (z.B. Schulter oder Querrippe)
  • Salz

Zutaten für die Graupen:

  • 100 g grobe Perlgraupen
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz

Zutaten für die Suppe:

  • 1 Karotte (80-100 g)
  • 80 g Sellerie
  • 80 g Petersilienwurzel oder Pastinake
  • das Weiße von einer Stange Lauch
  • 50 g gewürfelter Speck
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL gehackte glatte Petersilie

Zubereitung:

  • Für die Brühe die Markknochen mit allen Zutaten außer Zwiebel, Suppenfleisch und Salz in einen Topf geben, mit drei Litern Wasser bedecken und aufkochen lassen.
  • Währenddessen die Zwiebel halbieren und mit der Schnittfläche in eine Pfanne legen und dunkelbraun rösten.
  • Das Suppenfleisch würfeln, salzen und mit den Zwiebelhälften zur Brühe geben.
  • Auf mittlerer Stufe etwa eineinhalb bis zwei Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist. Zum Testen eine Gabel in das Fleisch stechen. Wenn sich das Fleisch von selbst löst, ist es fertig.
  • Die Brühe durch ein Sieb in einen weiteren Topf geben und auf ca. 700 Milliliter einkochen lassen
  • Währenddessen die Graupen in einem feinen Sieb gründlich mit Wasser waschen.
  • Mit 200 Millilitern Wasser, dem Lorbeerblatt und Salz in einen Topf geben und auf mittlerer Stufe köcheln, bis das Wasser verdampft ist und die Graupen weich sind. Lorbeerblatt entfernen.
  • Für die Suppe das Gemüse putzen, schälen und in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Mit dem Speck zur Brühe geben und köcheln lassen, bis das Gemüse noch leicht bissfest ist.
  • Graupen und Rindfleisch dazu, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Auf Schüsseln oder Suppenteller verteilen und mit der Petersilie bestreut servieren.
  • Lasst es euch schmecken!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 13.12.2018, 07:00