Gefüllte Zwiebeln

Gefüllte Zwiebeln

Portionen: 2
Vorbereitung: 35 min
Zubereitung: 40 min
Zeit gesamt:  1 h 15 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Rezept als PDF zum Download:

Kaum ein herzhaftes Gericht kommt ohne die bescheidene Zwiebel aus. Aber was, wenn das würzige Gemüse einmal die Hauptrolle spielen darf? Wir füllen gewöhnliche Haushaltzwiebeln mit einer würzigen Hackfüllung und schmoren sie im Backofen.

Zutaten für die gefüllten Zwiebeln:

  • 4 große Zwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz, aufgeteilt
  • 1 Scheibe altbackenes Toastbrot
  • 100 g Sahne, aufgeteilt
  • ½ Bund Petersilie
  • 75 g mittelalter Gouda
  • 150 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • 375 ml Gemüsefond
  • 125 ml Kölsch (alternativ das persönliche Lieblingsbier oder die gleiche Menge Gemüsefond)
  • 1 EL Speisestärke
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Besondere Utensilien:

  • Küchenreibe
  • Auflaufform mit Deckel

Zubereitung:

  • Für die gefüllten Zwiebeln den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  • Die Zwiebeln schälen und den Wurzelansatz so abschneiden, dass die Zwiebeln sicher stehen können.
  • Stielansatz großzügig abschneiden und die Zwiebeln aushöhlen. Tipp: Dies gelingt gut mit einem Melonenausstecher.
  • Das entfernte Fruchtfleisch fein hacken und in einem Esslöffel Butterschmalz goldgelb anschwitzen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Das Toastbrot in 75 Gramm Sahne einweichen.
  • Die Petersilie waschen, trockenschütteln, grobe Stiele entfernen und die Blättchen fein hacken.
  • Den Gouda fein reiben.
  • Hackfleisch, Ei, Toastbrot mit der Einweichflüssigkeit, angedünstete Zwiebelstückchen, drei Viertel des Goudas und die Petersilie in eine Schüssel füllen, dabei von der Petersilie etwa einen Esslöffel zurückbehalten.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und alles zu einem glatten Fleischteig verkneten.
  • Die Zwiebeln mit der Masse füllen. Tipp: Falls Masse übrig bleibt, können daraus hervorragend kleine Fleischbällchen gemacht werden.
  • Das restliche Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln zuerst mit der Fleischseite nach unten und dann von allen Seiten anbraten.
  • Zwiebeln in eine Auflaufform mit Deckel setzen.
  • Gemüsefond sowie Kölsch in die Pfanne gießen, einmal aufkochen und zu den Zwiebeln gießen.
  • Deckel auflegen und im vorgeheizten Ofen 35 Minuten schmoren.
  • Backform aus dem Ofen nehmen, Deckel entfernen und die Zwiebeln mit dem restlichen Käse bestreuen.
  • Backform zurück in den Ofen stellen und weitere zehn Minuten überbacken.
  • Die Speisestärke in etwas Wasser auflösen.
  • Die Backform aus dem Ofen holen. Zwiebeln aus dem Sud nehmen und warmhalten.
  • Sud in einen kleinen Topf füllen und aufkochen. Vom Herd ziehen und die aufgelöste Speisestärke unter ständigem Rühren hinzufügen.
  • Topf zurück auf dem Herd stellen, unter ständigem Rühren aufkochen und eine Minute sprudelnd kochen lassen.
  • Den Herd ausschalten und die restliche Sahne unterrühren.
  • Soße mit Pfeffer, einer Prise Muskatnuss und dem Zitronensaft würzen und nochmals abschmecken.
  • Gefüllte Zwiebeln auf Tellern anrichten, mit der Soße umgießen, mit der zurückbehaltenen Petersilie bestreuen und servieren. Dazu schmecken Butterkartoffeln – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 03.08.2020, 08:00