Fürst-Pückler-Schnitten

Fürst-Pückler-Schnitten

Portionen: 12
Vorbereitung: 8 h
Zubereitung: 1 h
Zeit gesamt:  9 h
Schwierigkeitsgrad: mittel

Wer kennt sie nicht, die dreifarbige Eisspezialität zwischen zwei knusprigen Waffeln? Wir bauen die Fürst-Pückler-Schnitte nach: Aus Vanille-, Schokoladen- und Himbeersahne und selbstgebackenen Butterkeksen.

Zutaten für das Fürst-Pückler-Eis:

  • 200 g Himbeeren
  • 1 TL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 600 g Sahne, aufgeteilt
  • 360 g gezuckerte Kondensmilch, aufgeteilt
  • 125 g Zartbitterkuvertüre

Zutaten für die Butterkekse:

  • 200 g kalte Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 400 g Mehl Type 405
  • 160 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei Gr. L
  • 2 EL Zitronensaft

Besondere Utensilien:

  • Haarsieb
  • Kastenform von 25 cm
  • Elektrisches Handrührgerät
  • Holzspieß

Zubereitung:

  • Für das Fürst-Pückler-Eis die Himbeeren mit dem Zucker und einem Esslöffel Wasser in einem kleinen Topf aufkochen und unter regelmäßigem Rühren weich dünsten, etwa zehn Minuten.
  • Topfinhalt durch ein Sieb passieren und abkühlen lassen.
  • Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Tipp: Die Vanilleschote kann man in ein Schraubglas mit Zucker legen und so fein aromatisierten Zucker herstellen.
  • Die Kastenform mit Pergamentpapier auslegen und beiseitestellen.
  • 200 Gramm Sahne und 120 Gramm gezuckerte Kondensmilch in eine Rührschüssel füllen und mit den Quirlen des Handrührgeräts aufschlagen, bis die Quirle deutlich sichtbare Spuren in der Masse hinterlassen.
  • Vanillemark unterrühren, die Masse in die vorbereitete Auflaufform gießen, gegebenenfalls glattstreichen und eine Stunde anfrieren lassen.
  • 125 Gramm Himbeermark abwiegen.
  • Weitere 200 Gramm Sahne und 120 Gramm gezuckerte Kondensmilch in eine Rührschüssel füllen und mit den Quirlen des Handrührgeräts aufschlagen, bis die Quirle deutlich sichtbare Spuren in der Masse hinterlassen.
  • Das Himbeermark unterrühren, auf die Vanilleschicht gießen, gegebenenfalls glattstreichen und eine Stunde anfrieren lassen.
  • Zartbitterkuvertüre über dem Wasserbad schmelzen lassen, vom Herd nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • Die letzten 200 Gramm Sahne und 120 Gramm gezuckerte Kondensmilch in eine Rührschüssel füllen und mit den Quirlen des Handrührgeräts aufschlagen, bis die Quirle deutlich sichtbare Spuren in der Masse hinterlassen.
  • Geschmolzene Zartbitterkuvertüre unterrühren, auf die Himbeerschicht gießen, gegebenenfalls glattstreichen und abgedeckt sechs Stunden oder über Nacht gefrieren lassen.
  • Für die Butterkekse die Butter in Würfel von einem Zentimeter Kantenlänge schneiden.
  • Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen.
  • Mehl, Puderzucker und Salz in eine Schüssel sieben.
  • Butter, Vanillemark, Ei und Zitronensaft hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem krümeligen Teig vermischen.
  • Teig auf der Arbeitsfläche rasch von Hand zu einem glatten Teig verkneten, erst zu einer Kugel und schließlich zu einem Fladen formen und in Frischhaltefolie einwickeln.
  • Für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Backofen auf 180 °C vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen.
  • Mürbeteig auf wenig Mehl zu einem Rechteck von etwa drei Millimetern Dicke ausrollen und 24 rechteckige Kekse von zehn mal sechs Zentimetern ausschneiden.
  • Kekse mit Abstand auf die vorbereiteten Backbleche legen und mit dem Holzspieß gleichmäßig einstechen.
  • Im vorgeheizten Backofen nacheinander goldgelb backen, etwa 12 Minuten.
  • Butterkekse aus dem Ofen nehmen, vorsichtig auf einen Kuchenrost legen und abkühlen lassen.
  • Fürst-Pückler-Eis aus dem Gefrierschrank nehmen und auf ein Schneidebrett stürzen.
  • In zwölf etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und jeweils eine Scheibe zwischen zwei Butterkeksen platzieren, dabei überstehende Ränder beischneiden. Tipp: Am besten gelingt dies mit einem in heißes Wasser getauchten Messer.
  • Fürst-Pückler-Schnitten sofort servieren oder gut verpackt wieder einfrieren.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 14.06.2020, 08:00