Frankfurter Schnitzel

Frankfurter Schnitzel Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 23.05.2019 01:03 Min. Verfügbar bis 23.05.2020 WDR

Frankfurter Schnitzel

Portionen: 2
Vorbereitung:  30 min
Zubereitung: 10 min
Zeit gesamt: 40 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Heute schauen wir wieder über den Tellerrand… und zwar nach Hessen. In Frankfurt haben Gastwirte das Frankfurter Schnitzel kreiert. Dünne Schweineschnitzel, knusprig paniert, mit einem heißgeliebten Soßen-Klassiker serviert –Frankfurter Grüne Soße. Sie wir mit sieben frischen Kräutern zubereitet: Schnittlauch, Borretsch, Pimpinelle, Kerbel, Sauerampfer, Petersilie, Kresse.

Zutaten für die Grüne Soße:

  • 2 Eier
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 125 g Schmand
  • 125 g saure Sahne
  • Abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • 1 Bund Kräuter für Grüne Soße (Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch)

Zutaten für die Schnitzel:

  • 4 dünn geschnittene Scheiben Lummerbraten
  • 50 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 EL Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Paprika edelsüß
  • 125 g Paniermehl
  • Butterschmalz zum Braten

Außerdem:

  • Zitronenschnitze

Besondere Utensilien:

  • Elektrisches Handrührgerät
  • Fleischklopfer

Zubereitung:

  • Für die Grüne Soße die Eier in 10 Minuten abkochen, abgießen, abschrecken und abkühlen lassen.
  • Eier pellen und ein Eigelb in einen Mixbecher geben; Eiweiß und zweites Ei fein würfeln und mischen.
  • Senf, Zitronensaft und je eine Prise Salz, Pfeffer und Zucker hinzufügen und mit den Quirlen des Handrührgeräts verrühren.
  • Bei laufendem Handrührgerät das Öl erst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl hinzulaufen lassen, bis eine Mayonnaise entsteht.
  • Schmand, saure Sahne und abgeriebene Zitronenschale unterrühren.
  • Kräuter waschen, trocknen und mit einem scharfen Messer sehr fein hacken. Tipp: In Hessen besitzen gewiefte Köche einen Kräuterschneider, der an ein Teigrädchen erinnert. Die Kräuter können auch in einer Küchenmaschine zerkleinert werden.
  • Kräuter und das gehackte Ei unter die Grüne Soße rühren, dabei jeweils einen gehäuften Esslöffel zurückbehalten.
  • Nochmals abschmecken und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.
  • Für die Schnitzel den Lummerbraten mit einem Fleischklopfer dünn klopfen. Tipp: Legt man die Bratenscheiben dazu zwischen einen aufgeschnittenen Gefrierbeutel bleibt die Küche sauber.
  • Eine „Panierstraße“ aufbauen: Mehr hl in einen tiefen Teller füllen.
  • Im zweiten Teller Ei und Sahne verschlagen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Paniermehl in den dritten Teller gießen.
  • Schnitzel von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und erst in Mehl, dann in Ei und Paniermehl wenden.
  • Panade gut andrücken und die Schnitzel kurz auf einem Teller ablegen.
  • Reichlich Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen – die Schnitzel sollen schwimmen – und die Schnitzel bei mittelhoher Hitze von beiden Seiten knusprig goldbraun ausbacken. Dabei immer wieder mit Hilfe eines Löffels mit heißem Fett begießen.
  • Schnitzel aus der Pfanne nehmen und kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • Auf Tellern zusammen mit den Zitronenspalten und der Grünen Soße anrichten, dabei die Grüne Soße mit dem zurückbehaltenen Ei und den Kräutern bestreuen.
  • Sofort servieren. Zum Frankfurter Schnitzel schmecken Bratkartoffeln oder Pommes Frites – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 23.05.2019, 08:00