Bergische Forelle

Bergische Forelle

Portionen: 2
Vorbereitung: 1 h
Zubereitung: 30 min
Zeit gesamt:  1 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

NRW liegt nicht am Meer, doch im Bergischen Land mit seinen vielen Gewässern blüht seit eh und je die Forellenzucht. Wir backen sie mit einer leckeren Dill-Knoblauch-Paste gefüllt im Ofen und servieren sie mit einem sommerlichen Kartoffelsalat.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für den Kartoffelsalat:

  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Schalotte
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • ½ Bund Radieschen
  • ½ Salatgurke
  • ½ Bund Dill
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 1 gehäufter EL scharfer Senf
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Zucker

Für die Forellen:

  • 2 Bio-Zitronen
  • 1 ½ Bund Dill
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 küchenfertige bergische Forellen

Besondere Utensilien:

  • Küchenhobel
  • Feine Küchenreibe
  • Pergamentpapier

Zubereitung:

  • Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln mit der Schale in einem Topf mit Salzwasser aufsetzen und bei mittlerer Hitze gar kochen, etwa 30 Minuten.
  • In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und fein hacken.
  • Die Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden.
  • Die Radieschen putzen und in Scheiben schneiden.
  • Die Salatgurke waschen, in feine Scheiben hobeln und mit etwas Salz bestreuen.
  • Den Dill waschen, trockenschütteln, grobe Stiele entfernen und den Rest fein hacken.
  • Das Sonnenblumenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Schalotte darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
  • Senf, Gemüsebrühe und Zitronensaft hinzufügen und unter Rühren aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker kräftig würzen und vom Herd nehmen.
  • Die Kartoffeln abgießen und etwas abkühlen lassen. Sobald sie händelbar sind, schälen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel füllen.
  • Mit dem vorbereiteten Dressing übergießen, vorsichtig umrühren und beiseite stellen.

  • Für die Forellen den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Die Zitronen heiß waschen und trocknen.
  • Von einer Zitrone die Schale abreiben und die Hälfte des Safts auspressen. Die zweite Zitrone in Scheiben schneiden.
  • Dill waschen und trockenschütteln. Grobe Stiele entfernen und den Rest fein hacken.
  • Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
  • Zitronenschale, Dill und Knoblauch mit Zitronensaft und Sonnenblumenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Forellen trockentupfen und innen sowie außen mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Jeweils einen Bogen Pergamentpapier mit der Hälfte der Zitronenscheiben belegen.
  • Beide Forellen mit der Dillpaste füllen, dabei zwei Esslöffel zurückbehalten.
  • Forellen auf die Zitronenscheiben legen und die Oberseite mit jeweils einem Esslöffel Dillpaste bestreichen.
  • Das Pergamentpapier so über den Fischen zusammenfalten, dass lockere Päckchen entstehen, und auf ein Backblech legen.
  • Die Forellen im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen.
  • Gurkenscheiben ausdrücken und zusammen mit den Radieschen, den Frühlingszwiebeln und dem Dill unter den Kartoffelsalat rühren. Nochmals abschmecken.
  • Kartoffelsalat auf zwei Teller verteilen.
  • Die Forellen aus dem Ofen holen und aus dem Pergamentpapierpäckchen nehmen. Auf dem Kartoffelsalat anrichten und servieren.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 08.05.2020, 08:00