Försterpfanne

Försterpfanne

Portionen: 2
Vorbereitung: 30 min
Zubereitung: 45 min
Zeit gesamt:  1 h 15 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Nach einem ausgedehnten Waldspaziergang an der kühlen Herbstluft ist dieses deftige Pfannengericht aus Kartoffeln, Speck, Zwiebeln und Champignons genau das Richtige, um sich wieder aufzuwärmen.

Das Rezept als PDF zum Download:

Für den Saure-Sahne-Dip:

  • ½ Bund Schnittlauch
  • 150 g saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zutaten für die Försterpfanne:

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 75 g Bauchspeck
  • 500 g nicht zu große Champignons
  • 500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 3 EL Sonnenblumenöl, aufgeteilt
  • 1 EL Butterschmalz
  • Pfeffer
  • ¼TL Paprika edelsüß
  • ¼TL geräuchertes Paprikapulver

Besondere Utensilien:

  • Elektrisches Handrührgerät oder Küchenmaschine

Zubereitung:

  • Für den Saure-Sahne-Dip den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Ringe schneiden.
  • Saure Sahne glattrühren und mit je einer kräftigen Prise Salz, Pfeffer, Zucker sowie dem Zitronensaft würzen.
  • Schnittlauch unterrühren und den Dip bis zum Verzehr kaltstellen.
  • Für die Försterpfanne die Zwiebel schälen und nicht zu fein würfeln.
  • Die Frühlingszwiebeln putzen und Weiß und Grün getrennt in feine Ringe schneiden.
  • Den Bauchspeck fein würfeln.
  • Die Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • Die Kartoffeln schälen und in Würfel von etwa zwei Zentimetern Kantenlänge schneiden.
  • In einem Topf mit gesalzenem Wasser bedecken, aufkochen und fünf Minuten lang sprudelnd kochen lassen.
  • Kartoffelwürfel abgießen.
  • Einen Esslöffel Sonnenblumenöl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen und die Champignons darin bei hoher Hitze unter regelmäßigem Rühren anbraten, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.
  • Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Den Bauchspeck in die Pfanne füllen und bei mittlerer Hitze unter Rühren knusprig braten.
  • Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Zwiebelwürfel und das Weiß der Frühlingszwiebel im Speckfett goldgelb andünsten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Das restliche Sonnenblumenöl in die Pfanne gießen und das Butterschmalz sowie die Kartoffelwürfel hinzufügen.
  • Kartoffeln umrühren, sodass sie von allen Seiten von Fett überzogen sind, und bei mittelhoher Hitze knusprig braten. Dabei erst wenden, wenn die Unterseite appetitlich gebräunt ist – zu frühes Wenden oder kräftiges Rühren führt dazu, dass die Kartoffeln zerfallen.
  • Champignons, Speck, Zwiebel und das Weiß der Frühlingszwiebeln zurück in die Pfanne füllen und mit den Kartoffeln vermischen.
  • Alles mit Salz und Pfeffer nach Geschmack sowie beiden Paprikasorten würzen und mit dem Grün der Frühlingszwiebeln bestreuen.
  • Försterpfanne mit dem Saure-Sahne-Dip servieren. Dazu schmeckt ein grüner Salat mit Essig-Öl-Dressing – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 14.11.2020, 08:00