Falscher Hase

Falscher Hase Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 26.01.2019 00:54 Min. Verfügbar bis 29.02.2020 WDR

Falscher Hase

Portionen: 4
Vorbereitung:  45 h min
Zubereitung: 45 min
Zeit gesamt: 1 h 30 min          
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Rezept als PDF zum Download:

Der Name leitet einen ein wenig in die Irre – wir kochen heute einen leckeren Hackbraten, der mit Kartoffelpüree, Bratensoße und einem bunten Salat eine köstliche Hauptmahlzeit ergibt.

Zutaten für den Falschen Hase:

  • 2 Zwiebel
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 5 Eier
  • 2 gehäufte EL Semmelbrösel
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer nach Geschmack

Zutaten für die Soße:

  • 25 g Butterschmalz
  • 25 g Mehl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 150 g Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • optional: 1 TL Cognac

Zubereitung:

  • Für den Falschen Hasen die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Im Sonnenblumenöl glasig dünsten, auf einem Teller ausbreiten und zehn Minuten abkühlen lassen.
  • Petersilie fein hacken.
  • Hackfleisch mit zwei Eiern, Semmelbröseln, Zwiebelwürfeln, Petersilie, Salz und Pfeffer zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt im Kühlschrank 30 Minuten durchziehen lassen.
  • Die verbliebenen Eier in etwa 8 Minuten hartkochen. Abschrecken und schälen.
  • Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Hälfte des Fleischteigs direkt auf dem ausgelegten Backblech zu einem Oval formen.
  • Geschälte Eier mittig auf das Oval legen und mit der zweiten Fleischteighälfte abdecken. Zu einem rundlichen Laib formen.
  • Falschen Hasen im vorgeheizten Ofen 45 Minuten lang knusprig braun backen.
  • Falschen Hasen aus dem Ofen nehmen und fünf Minuten ruhen lassen. Auf eine Servierplatte legen und anschneiden.
  • Für die Soße das Mehl im Butterschmalz rösten und mit dem Tomatenmark mischen. Optional mit Cognac verfeinern und warten bis der Alkohol verdampt ist. Kurz weiter rösten und die Brühe unter Rühren aufgießen.
  • Sahne hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Dazu schmecken Kartoffelpüree und ein bunter Salat – Mahlzeit!
  • Tipp: Reste schmecken köstlich kalt aufgeschnitten als Brotbelag!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 26.01.2019, 08:00