Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Portionen: 4
Vorbereitung: 3 h
Zubereitung: 30 min
Zeit gesamt:  3 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Bei Tiramisu ist es ohnehin schon schwer zu widerstehen. Wir peppen den Dessert-Klassiker mit frischen Erdbeeren und süß-säuerlichem Rhabarber auf und schwören: Das schmeckt himmlisch!

Zutaten für das Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu:

  • 300 g Erdbeeren
  • 300 g Rhabarber
  • 1 Bio-Zitrone
  • 120 g Zucker, aufgeteilt
  • 120 ml lieblicher Weißwein (ersatzweise Apfelsaft mit einem Spritzer Zitronensaft)
  • 1 frisches Bio-Ei Gr. L
  • 250 g Mascarpone
  • ½ TL Vanillepaste
  • 100 g Löffelbiskuits
  • 250 ml Milch

Außerdem:

  • Einige schöne Erdbeeren zum Verzieren
  • 25 g gehackte Pistazien

Besondere Utensilien:

  • Küchenreibe
  • Elektrisches Handrührgerät

Zubereitung:

  • Für das Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Die Erdbeeren verlesen, waschen, putzen und vierteln.
  • Den Rhabarber schälen und in anderthalb Zentimeter große Stücke schneiden. Die Zitrone heiß waschen, trocknen und drei Streifen Zitronenschale abschälen sowie einen Teelöffel Zitronenschale abreiben.
  • Erdbeeren und Rhabarber mit der Hälfte des Zuckers und den Zitronenschalenstreifen mischen.
  • In eine Back- oder Auflaufform füllen, die so groß sein soll, dass das Obst sich in einer Lage verteilen lässt, die Backform aber so gut wie ausfüllt.
  • Den Weißwein über das Obst gießen und im vorgeheizten Backofen 20 Minuten lang backen, bis es weich ist, aber noch die Form behält.
  • Erdbeermischung aus dem Ofen nehmen und in ein Sieb gießen, das über eine Schüssel gestellt wurde, um den Saft aufzufangen, und abkühlen lassen.
  • Das Ei trennen.
  • Eiweiß mit 30 g Zucker steifschlagen und kurz beiseite stellen.
  • Eigelb mit dem restlichen Zucker dickcremig aufschlagen.
  • Mascarpone, abgeriebene Zitronenschale und Vanillepaste unterrühren und den Eischnee mit einem Schneebesen locker unterheben.
  • Milch in eine flache Schale gießen und mit dem aufgefangenen Erdbeer-Rhabarber-Sud mischen.
  • Die Hälfte der Löffelbiskuits kurz darin eintauchen und eine kleine Auflaufform damit auslegen. Tipp: Die Löffelbiskuits sollen von außen weich sein, aber noch einen festen Kern haben. Dies gelingt am einfachsten, wenn man zwei Löffelbiskuits zusammenlegt und so durch die Flüssigkeit zieht.
  • Die Hälfte der Rhabarber-Erdbeermischung gleichmäßig auf den Löffelbiskuits verteilen und die Hälfte der Mascarponecreme darauf verstreichen.
  • Den Vorgang mit der zweiten Hälfte Löffelbiskuits, Erdbeermischung und Mascarponecreme wiederholen.
  • Oberfläche glattstreichen und für mindestens zwei Stunden kaltstellen.
  • Die zurückbehaltenen Erdbeeren waschen, trocknen und halbieren.
  • Erdbeer-Rhabarbertiramisu damit verzieren, mit den gehackten Pistazien bestreuen und servieren.

Köstliche Nachtischideen:

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 20.06.2020, 08:00