Eifler Spießbraten

Eifler Spießbraten

Portionen: 8
Vorbereitung: 30 min
Zubereitung: 2 h 15 min
Zeit gesamt: 2 h 45 min 
Schwierigkeitsgrad: mittel

In NRW mag man es deftig, und die Eifel ist da keine Ausnahme. Wir haben das klassische Rezept für Spießbraten benutzerfreundlich abgewandelt und garen es im Backofen … für ein deftiges Gästeessen was richtig Eindruck macht. Ihr könnt den Braten natürlich stilgerecht am Spieß braten, wenn Ihr das nötige Equipment besitzt.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für das Spießbratengewürz:

  • 3 EL Paprika edelsüß
  • 1 EL Paprika rosenscharf
  • 1 EL Currypulver
  • 1 EL gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Knoblauchgranulat
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 TL Senfpulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel

Zutaten für den Eifler Spießbraten: 

  • 1 Gemüsezwiebeln
  • 2 kg magerer Schweinenacken
  • Salz
  • 150 g Frühstücksspeck
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 100 ml Bier

Besondere Utensilien:

  • Küchengarn
  • Bräter

Zubereitung:

  • Für das Spießbratengewürz alle Zutaten gründlich verrühren und beiseitestellen.
  • Für den Spießbraten den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Das Nackenfleisch auf der Arbeitsfläche ausbreiten, salzen und mit Gewürzmischung einreiben, bis die Oberfläche gleichmäßig gewürzt ist. Tipp: Etwaige Reste können in einem Schraubglas aufbewahrt werden. Die Gewürzmischung schmeckt auch in Grillmarinaden.
  • Bauchspeckscheiben leicht überlappend auf das Fleisch legen und und Zwiebelstreifen auf dem Schweinenacken verteilen.
  • Von einer Schmalseite aus straff aufrollen.
  • Spießbraten mit Küchengarn zusammenbinden – das nennt man Bridieren. Dabei wird der Braten gleichmäßig mit festgezurrten Schlaufen zusammengehalten, die dafür sorgen, dass er die Form behält.
  • Öl und zwei Esslöffel Spießbratengewürz verrühren.
  • Spießbraten auch von außen salzen und rundherum mit der Ölmischung bestreichen.
  • In einen Bräter mit Deckel legen und im vorgeheizten Backofen etwa zwei Stunden garen. 
  • Aufdecken, mit dem Bier begießen und mit dem Bratensud beträufeln.
  • Weitere 30 Minuten backen, bis der Spießbraten knusprig ist, dabei nach Wunsch noch mehrmals mit dem Garsud beträufeln.
  • Spießbraten aus dem Ofen nehmen und abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  • Küchengarn entfernen, den Braten in Scheiben schneiden und servieren. Dazu schmeckt Kartoffelsalat – Mahlzeit!

Weitere leckere Sonntagsbraten:

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 17.10.2019, 08:00