Eifeler Rahmkuchen

Stand: 05.01.2021, 08:00 Uhr

Portionen: Backform von 20 x 20 cm
Vorbereitung: 1 h 20 min
Zubereitung: 45 min
Zeit gesamt: 2 h 5 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Noch um 1900 war Käsekuchen in Nord- und Süddeutschland fast unbekannt, Rheinländer und Eifeler aber hatten ihn bereits in ihre regionale Küche aufgenommen. Unser Rahmkuchen enthält eine gehörige Menge frischer Sahne, gemahlene Mandeln und Kokosflocken.

Das Rezept als PDF zum Download:

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g kalte Butter
  • 150 g Mehl + mehr zum Ausrollen
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • ¼ TL Vanilleextrakt
  • 1 EL Eiswasser

Zutaten zum Vorbereiten der Form:

  • Etwas weiche Butter

Zutaten für die Rahmmasse:

  • 115 g Butter
  • 165 g Magerquark
  • 165 g Sahne
  • 115 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • ¼ TL Vanilleextrakt
  • 30 g Speisestärke
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Kokosflocken + mehr zu Bestreuen

Besondere Utensilien:

  • Elektrisches Handrührgerät
  • Backform von 20 x 20 cm
  • Nudelholz

Zubereitung:

  • Für den Mürbeteig die Mandeln in einer kleinen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten, bis sie goldgelb sind und köstlich duften. Dabei immer wieder umrühren.
  • Mandeln auf einen flachen Teller gießen und komplett auskühlen lassen.
  • Butter in kleine Würfel schneiden.
  • Butter, Mandeln, Mehl, Puderzucker, Salz, Eigelb, Vanilleextrakt und Eiswasser in eine Rührschüssel füllen.
  • Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.
  • Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln, etwas flachdrücken und eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen. Tipp: Der Mürbeteig kann auch schon im Voraus zubereitet werden. Er hält sich im Kühlschrank bis zu einer Woche.
  • Backofen auf 175 °C vorheizen.
  • Für die Rahmmasse die Butter schmelzen und handwarm abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Backblech mit etwas weicher Butter dünn ausfetten.
  • Mürbeteig auf wenig Mehl etwa fünf Millimeter dick ausrollen.
  • Mürbeteig in der Größe der Backform zuschneiden und den Boden der Form damit auslegen. Gleichmäßig mit einer Gabel einstechen.
  • Für die Rahmmasse Butter, Quark, Sahne, Zucker, Salz, Ei und Eigelb, Vanilleextrakt, Speisestärke, gemahlene Mandeln und Kokosflocken mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer glatten Masse verrühren.
  • In die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen. Tipp: Keine Sorge, falls der Kuchen noch etwas wabbelig wirkt. Die Rahmmasse setzt sich beim Abkühlen.
  • Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost in der Form vollständig abkühlen lassen.
  • Aus der Form lösen, in Stücke schneiden und falls gewünscht, die einzelnen Stücke mit etwas Kokos bestreut servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen: