Herzhafte Bratwurst-Pastetchen

Herzhafte Bratwurst-Pastetchen

Mürbeteig machen wir noch köstlicher, indem wir geriebenen Gouda mit in den Teig einarbeiten. Diese Basis wird dann mit einer Füllung aus rheinischer Bratwurst und Sauerkraut gefüllt und im Backofen knusprig golden gebacken.

Die Mengenangaben sind angepasst auf ca. 12 Pastetchen.

Zutaten für den Teig:


  • 280 g Weizenmehl
  • 80 g Roggenmehl
  • 180 g gewürfelte Butter
  • 4 Eigelb
  • 60 g fein gewürfelter alter Gouda
  • 1 kräftige Prise Salz
  • Mehl zum Bearbeiten

Zutaten für die Füllung:

  • 2 rheinische Bratwürste
  • 2 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 5 Wacholderbeeren
  • 300 g Sauerkraut
  • 1 EL scharfer Senf
  • 1 Kartoffel àca. 100 g
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für die Glasur:

  • 2 Eigelb
  • 4 EL Milch

Zutaten für die Käsesoße:

  • 80 g Butter
  • 1 EL Mehl
  • ½ Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 350 ml Milch
  • 1 Msp. Muskat
  • 100 g alter Gouda
  • Salz und Pfeffer

Besondere Utensilien:

  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Mörser oder Gewürzmühle
  • Muffinblech für 12 Muffins
  • Küchenpinsel

Zubereitung:

  • Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts in möglichst kurzer Zeit zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu feucht sein, noch etwas Mehl dazu geben. Wenn er zu trocken ist etwas Wasser hinzufüllen.
  • In zwölf gleich große Stücke teilen und abgedeckt für eine Stunde kaltstellen.
  • Währenddessen für die Füllung die Bratwürste in dünne Scheiben schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bratwurstscheiben darin kräftig anbraten.
  • Die Zwiebel schälen, fein würfeln zur Bratwurst geben und kurz mitbraten.
  • Die Wacholderbeeren im Mörser oder einer Gewürzmühle zerkleinern und dazu geben.
  • Das Sauerkraut mit den Händen kräftig auspressen, mit dem Senf dazugeben und vom Herd nehmen.
  • Die Kartoffel schälen und fein reiben.
  • Die geriebene Kartoffel ebenfalls mit den Händen auspressen, zur Füllung geben, alles mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
  • Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  • Ein Drittel jedes Teigstückchens erst zu einer Kugel formen und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Platte ausrollen, die im Durchmesser etwa fünf Millimeter größer als die Muffinformen ist.
  • In die Mitte ein etwa ein Zentimeter großes Loch schneiden.
  • Die übrigen Teigstücke ebenfalls erst zu Kugeln formen und dann zu Runden Platten ausrollen, um die Muffinförmchen damit auszulegen.
  • Die Muffinform mit Butter bestreichen und die größeren Teigplatten in die Form setzen.
  • Mit den Händen den Teig so an die Form anpassen, dass etwas Teig übersteht.
  • Die Füllung in die Teigförmchen füllen, die Ränder auf die Füllung klappen und die Teigdeckel mit dem Loch in der Mitte darauflegen.
  • Die Ränder erst mit den Händen und dann mit einer Gabel festdrücken.
  • Für die Glasur Eigelb und Milch in einer Schüssel verrühren.
  • Mit einem Küchenpinsel über die Pasteten streichen.
  • Die Pasteten im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen.
  • Währenddessen für die Soße die Butter in einem Topf schmelzen.
  • Mehl und Knoblauch dazu geben und kurz anbraten.
  • Milch einrühren und mit Muskat würzen.
  • Auf niedriger Temperatur eine Viertelstunde köcheln lassen.
  • Käse würfeln und nach und nach mit einem Schneebesen unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Pasteten aus der Form nehmen und auf Teller verteilen.
  • Mit Käsesoße begießen und servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Rezepte und Inspirationen zum Nachkochen:

Stand: 04.12.2018, 08:00