Blindhuhn – westfälisches Nationalgericht

Blindhuhn – westfälisches Nationalgericht

Blindhuhn – das Nationalgericht der Westfalen! Es enthält praktisch alles…außer Huhn. Der Name kommt nämlich von dem Sprichwort „Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn“ – soll heißen: In diesem Eintopf findet jeder etwas, das ihm schmeckt.

Die Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für zwei Personen.

Zutaten:

  • 1 kleine Zwiebel 
  • 100 g geräucherter, durchwachsener Speck
  • ½ l Gemüsefond  
  • 100 g weiße, gekochte Bohnen mit Kochsud (z.B. aus der Konserve)
  • 100 g grüne Bohnen 
  • 1 Möhre 
  • 1 Zweig Bohnenkraut
  • 2 Zweige Petersilie (kraus)
  • 1 Lorbeerblatt 
  • Salz und Pfeffer
  • 2 größere Kartoffeln (festkochend) 
  • 1 Lauchzwiebel
  • ½ säuerlichen Apfel 
  • ½ Birne
  • 1 Schuss Weißweinessig
  • Mehl zum Binden (wenn nötig)
  • 2 EL Schnittlauch in feinen Ringen

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen und grob würfeln.
  • Speck in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Zwiebelwürfeln in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze auslassen, dann die Brühe hinzugießen und aufkochen lassen.
  • Grüne Bohnen putzen, waschen und halbieren.
  • Möhren waschen und in Scheiben schneiden.
  • Weiße Bohnen mit Sud, grüne Bohnen und Möhren, Kräuter und Gewürze in die Brühe geben und alles zugedeckt ca. 20 bis 25 Minuten köcheln lassen.
  • Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  • Kartoffeln, Apfel und Birne schälen und in kleine Stückchen schneiden. Nach ca. 10 Minuten Kochzeit in die Suppe geben.
  • Ist das Gemüse wie gewünscht gegart, die Kräuter entfernen.
  • Blindhuhn ist eine sämige Suppe. Wer möchte kann etwas Mehl mit kaltem Wasser verrühren und die Suppe andicken – dafür nochmals aufkochen und dabei rühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und mit einem Schuss Essig abschmecken.
  • Blindhuhn-Eintopf mit etwas Schnittlauf bestreuen und aufessen – Mahlzeit!

Tipp: Dazu passen Mettenden – einfach kleinschneiden und in der Suppe warm werden lassen. Den Speck kann man mitessen oder aber vor dem Genuss entfernen. 

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachmachen:

Stand: 15.10.2018, 07:00