Bergischer Rumtopf

Bergischer Rumtopf Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 30.11.2018 01:02 Min. Verfügbar bis 30.11.2019 WDR

Bergischer Rumtopf

Wer erinnert sich noch daran, dass Oma im Frühsommer einen Rumtopf ansetzte? Wir haben dieses Mal mitgemacht und unserer besteht nur aus drei Zutaten: Frischem Obst, Zucker und Rum. Über den Sommer haben wir immer mal wieder hinzugefügt was gerade reif war und jetzt im November ist er endlich fertig.

Das Rezept als PDF zum Download:

Die Mengenangaben sind zugeschnitten auf einen Rumtopf für zwei Personen.

Zutaten:

  • 250 g Erdbeeren
  • 250 g Brombeeren
  • 250 g Aprikosen
  • 250 g Mirabellen oder Kirschen, mit Stein
  • 250 g Zwetschgen
  • 250 g Birnen
  • 250 g Zucker für die erste Obstsorte, danach 125 g pro 250 g Früchte
  • etwa 500 ml 54 prozentiger Rum für die erste Obstsorte, danach etwa 250 ml pro 250g Früchte

Besondere Utensilien:

  • 1 Topf aus Steingut, Keramik oder Glas mit Deckel

Zubereitung:

  • Tipp: Traditionell wird der Rumtopf mit einer oder zwei Sorten Obst und der entsprechenden Menge Zucker und Rum angesetzt und sobald eine weitere Sorte reif wird, diese mit mehr Zucker und Rum zugefügt. Wenn Ihr einen eigenen Garten habt, empfehlen wir diese Methode, die sehr viel Spaß macht. Wenn Ihr das Obst kauft, könnt Ihr auch alle Sorten gleichzeitig in den Topf geben und den Rumtopf mindestens vier Wochen durchziehen lassen.
  • Das Gefäß für den Rumtopf sehr sorgfältig reinigen und trocknen, denn es soll sich kein Schimmel bilden, der zur Folge hätte, dass man den Rumtopf wegwerfen müsste.
  • Alle Früchte gut verlesen, waschen, und trocknen. Es ist wichtig, dass nur makellose Früchte ohne Druckstellen verarbeitet werden.
  • Erbeeren putzen. Stachelbeeren von den trockenen Blütenresten befreien. Johannisbeeren von den Stielen streifen. Aprikosen halbieren und entsteinen. Zwetschgen halbieren und entsteinen. Birnen vierteln, das Kerngehäuse entfernen und jedes Viertel in drei Stücke schneiden.
  • Erdbeeren mit 500 Gramm Zucker vermischen und in den Rumtopf füllen. 25 Minuten ziehen lassen und mit so viel Rum aufgießen, dass das Obst vollständig bedeckt ist, etwa 500 Milliliter.
  • Restliche Obstsorten mit jeweils 250 Gramm Zucker mischen, 25 Minuten ziehen lassen, in den Rumtopf geben und mit Rum übergießen. Tipp: Wie bereits oben erwähnt, geben wir alle Obstsorten gleichzeitig in den Topf. Ihr könnt selbstverständlich so verfahren oder monatlich neue reife Sorten zufügen.
  • Obst eventuell mit einem Teller beschweren – Gär- oder Rumtöpfe kommen mit einem speziellen Gewicht – und an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Kellerräume eignen sich perfekt; in den Kühlschrank soll der Rumtopf nicht.
  • Vier Wochen nach Zugabe der letzten Früchte kann der Rumtopf „angestochen“ werden – vorsichtig umrühren und zu Vanilleeis, Grießpudding, Vanillepudding oder Käsekuchen servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Rezepte und Inspirationen zum Nachkochen:

Stand: 30.11.2018, 08:00