Bergischer Apfelkuchen

Bergischer Apfelkuchen

Im Oktober fand LVR-Freilichtmuseum Lindlar im Bergischen Land das Obstwiesenfest statt. Und wir feierten mit. Die Apfelernte war besonders üppig und deswegen haben wir uns für einen leckeren Apfelkuchen entschieden.

Die Mengenangaben des Rezeptes sind zugeschnitten auf eine 18 cm große Springform.

Zutaten für den Belag:

  • 20 g Sultaninen
  • 1 TL Rum (alternativ: Apfelsaft)
  • 900 g säuerliche Äpfel (z.B. Cox Orange)
  • Saft von ½ Zitrone
  • 2 EL Johannisbeergelee
  • 1 EL Zucker

Zutaten für den Rührteig:

  • 55 g zimmerwarme Butter + mehr für die Form
  • 55 g Zucker
  • Mark von ½ Vanillestange
  • 2 Eier Größe S
  • 180 g Mehl + mehr für die Form
  • 6 g Backpulver
  • 2 Eiweiß Größe S
  • 1 Prise Salz
  • 30 ml Milch

Außerdem:

  • 50 g Mandelblättchen
  • Puderzucker zum Bestäuben

Besondere Utensilien:

  • Springform von 18 cm Durchmesser
  • elektrisches Handrührgerät

Zubereitung:

  • Für den Belag Rosinen in einer kleinen Schale mit Rum mischen und etwas ziehen lassen.
  • Äpfel schälen, entkernen und grob schneiden.
  • Mit Zitronensaft, Johannisbeergelee und Zucker in einem Topf vermengen und bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten unter Rühren andünsten.
  • Abkühlen lassen und die Rumrosinen unterrühren.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Für den Rührteig die zimmerwarme Butter mit drei Vierteln des Zuckers und dem Vanillemark mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig rühren, etwa drei Minuten.
  • Eier einzeln unterrühren.  
  • Mehl mit dem Backpulver sieben und beiseite stellen.
  • Eiweiße mit der Prise Salz zu Eischnee schlagen und dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen.
  • Anschließend die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unter die Buttermischung rühren.
  • Zum Schluss den fertigen Eischnee vorsichtig unterheben.
  • Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Seiten mit etwas weicher Butter fetten und mit Mehl einstäuben.
  • Drei Viertel des Teiges in die vorbereitete Form füllen.
  • Apfelmischung darauf verteilen und mit dem restlichen Teig bedecken. Zum Schluss die Mandelblättchen aufstreuen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 40 Minuten backen.
  • Form aus dem Ofen nehmen und den Kuchen in der Form auf einem Kuchenrost lauwarm abkühlen lassen.
  • Vorsichtig aus der Form nehmen, auf eine Servierplatte setzen und mit Puderzucker bestäuben.
  • Lauwarm oder bei Zimmertemperatur servieren. Dazu schmeckt Schlagsahne – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 06.10.2018, 08:00