Attendorner Ostersemmel

Attendorner Ostersemmel Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 30.03.2018 01:33 Min. Verfügbar bis 11.04.2021 WDR

Attendorner Ostersemmel

In Attendorn im Sauerland wird pünktlich zum Ostersamstag ein Attendorner Ostersemmel gebacken. Die Semmel lässt man traditionell im Ostergottesdienst segnen, bevor man sie verzehrt.

Die Mengenangaben sind zugeschnitten auf einen Attendorner-Ostersemmel-Laib.

Zutaten für den Sauerteig:

  • 40 g Weizenmehl
  • 30 g Roggenmehl
  • 10 g Sauerteigpulver

Zutaten für den Hauptteig:

  • 10 g Kümmel, ganz
  • 110 g Weizenmehl
  • 70 g Roggenmehl
  • ¼ Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Öl
  • Mehl zum Bearbeiten
  • ½ TL Stärke

Besondere Utensilien:

  • elektrisches Handrührgerät mit Knethaken oder Küchenmaschine
  • Küchenpinsel

Zubereitung:

  • Für den Sauerteig alle Zutaten in einer Schüssel mit 120 Millilitern Wasser verrühren und für mindestens vier Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Tipp: Wer es säuerlicher mag, kann den Sauerteig auch gerne sechs bis zwölf Stunden gehen lassen.
  • Für den Hauptteig den Kümmel mit 100 Millilitern Wasser aufkochen und für mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.
  • Mehl, Hefe, Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen.
  • Sauerteig, Kümmelsud und Öl dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts oder in der Küchenmaschine erst zwei Minuten auf mittlerer und anschließend etwa acht Minuten auf höchster Stufe kneten lassen. Der Teig sollte sich gut vom Schüsselrand lösen und nicht mehr an den Händen kleben.
  • Abgedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Die Stärke mit 50 Millilitern Wasser vermischen und in einem Topf unter Rühren aufkochen und dann abkühlen lassen.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einem länglichen Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • An den Schmalseiten eines Messers einschneiden und die Enden wie ein „x“ auseinanderziehen.
  • Mit einem Küchenpinsel die Stärke-Wasser-Mischung über das Brot streichen und nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.
  • Eine ofenfeste Schale in den Ofen stellen und den Ofen auf 220 °C Umluft vorheizen.
  • Ostersemmel auf die mittlere Schiene schieben und einen Becher Wasser in die vorgeheizte Schale gießen.
  • Ostersemmel auf der mittleren Schiene in 25-30 Minuten knusprig braun backen.
  • Tipp: Die Ostersemmel ist gar, wenn sie hohl klingt, wenn man mit den Fingerknöcheln an die Unterseite klopft.

Auf einem Kuchenrost abkühlen lassen und mit Butter, westfälischem Knochenschinken und gekochten Eiern servieren – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 30.03.2018, 08:00