Apfelringe in Weißweinteig

Apfelringe in Weißweinteig Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 11.01.2019 01:02 Min. Verfügbar bis 12.01.2020 WDR

Apfelringe in Weißweinteig

Portionen: 2 als Hauptgericht, 4 als Dessert
Vorbereitung: 15 min
Zubereitung: 20 min
Zeit gesamt: 35 min          
Schwierigkeitsgrad: mittel

Unsere Blogger-Kooperation geht weiter, dieses Mal mit Emilia von Emilia und die Detektive. Was ist des NRWlers liebstes Obst? Im Winter kann das ja nur der Apfel sein. Emilia zeigt uns, wie sie köstliche Apfelringe in feinem Weißweinteig zubereitet.

Zutaten:

  • Fett zum Frittieren
  • 3 säuerliche Äpfel
  • Saft von ½ Zitrone
  • 30 g Butter
  • 2 Eier Gr. M
  • 200 g Mehl Typ 405 + mehr zum Wenden
  • 1 TL Backpulver
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 100 ml Mineralwasser
  • 1/8 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • Puderzucker zum Bestäuben

Besondere Utensilien:

  • Handrührgerät

Zubereitung:

  • Frittierfett in einem schweren Topf auf auf 180 °C erhitzen.
  • Äpfel schälen und das Gehäuse entfernen. In etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.
  • Butter schmelzen.
  • Eier trennen.
  • Mehl, Backpulver, Weißwein und Sprudel mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.
  • Eigelb, zerlassene Butter und Vanilleextrakt unterrühren.
  • Eiweiß mit dem Salz mit Hilfe des Handrührgeräts steif schlagen und den Zucker einrieseln lassen.
  • Eischnee mit dem Schneebesen unter den Teig heben.
  • Apfelscheiben in etwas Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln und die Apfelscheiben in den Weißweinteig tauchen.
  • Im heißen Fett von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
  • Apfelringe auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen, großzügig mit Puderzucker bestäuben und noch warm servieren.
  • Tipp: Dazu schmeckt unsere Heimathäppchen-Vanillesoße besonders köstlich – Mahlzeit!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 11.01.2019, 08:00