Westfälische Schmalzäpfel mit Karamellsauce

Westfälische Schmalzäpfel mit Karamellsauce

Schmalz und Äpfel? Zugegeben, das hört sich etwas abenteuerlich an. Unsere Westfälischen Schmalzäpfel mit Karamellsauce schmecken aber wirklich super. Am besten sind sie mit unserer Heimathäppchen-Rübenkraut-Karamellsauce und Haselnuss-Topping.

Die Angaben für alle Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für 2 Personen.

Zutaten:

  • 2 Äpfel mit unversehrter Schale, gewaschen und abgetrocknet
  • 750 g Schweineschmalz
  • 2 EL gehackte Haselnüsse

Zutaten für die Rübenkraut-Karamell-Soße:

  • 4 EL Rübenkraut bzw. Zuckerrübensirup
  • 200 g Sahne
  • ½ Vanilleschote

Zubereitung

  • Für die Schmalzäpfel das Schweineschmalz erhitzen bis es siedend sprudelt.
  • Die Äpfel im Ganzen (wichtig: die Schale und Kerngehäuse nicht entfernen)
  • in das siedende Schmalz geben und 25 Minuten bei kleinster Heizstufe ausbacken.
  • Mit einer Schöpfkelle aus dem Schmalz nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Für die Soße den Zuckerrübensirup und die Sahne in einen Topf geben. Vanilleschote in der Mitte durchschneiden und das Mark herauskratzen. Schote samt Mark zur Rübenkraut-Sahne-Mischung hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten eindicken lassen. Damit die Soße nicht anbrennt, zwischendurch rühren, eventuell Hitze runter drehen.

Anrichten: Die heißen Äpfel in zwei tiefe Teller setzen, mit der Rübenkraut-Karamellsoße nappieren und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 11.12.2017, 09:00